FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Mehr als eine Milliarde Zuschauer bei FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™

Carli Lloyd of the USA celebrate with the trophy following victory in the 2019 FIFA Women's World Cup France Final match between The United States of America and The Netherlands at Stade de Lyon
© Getty Images
  • 1,12 Milliarden Zuschauer vor den Fernsehern zu Hause, auf digitalen Plattformen oder bei öffentlichen Veranstaltungen
  • 993,5 Millionen TV-Zuschauer
  • 481,5 Millionen Zuschauer auf digitalen Plattformen
  • mehr als 260 Millionen Live-Zuschauer beim Finale
  • mehr als doppelt so viele Zuschauer bei Live-Spielübertragung im Durchschnitt als 2015

Die FIFA hat die wichtigsten Ergebnisse einer umfassenden Prüfung der definitiven Zuschauerzahlen der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ veröffentlicht.

Insgesamt 1,12 Milliarden Zuschauer verfolgten über alle Plattformen gesehen die offizielle Übertragung der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ – mehr denn je bei diesem Wettbewerb. Die meisten schauten sich die WM im linearen Fernsehen an. 993,5 Millionen Menschen hatten zu Hause den Fernseher während mindestens einer Minute die WM-Übertragung eingeschaltet. Das sind 30 % mehr als bei der WM 2015 in Kanada, als es 764 Millionen waren.

Schätzungsweise 481,5 Millionen Menschen oder 43 % aller Zuschauer verfolgten die Übertragung der WM 2019 auf digitalen Plattformen. Das digitale Publikum, das sich teilweise mit den Zuschauern im linearen Fernsehen überschneidet, hat sich verglichen mit den schätzungsweise 86 Millionen bei der WM 2015 also erheblich vergrössert.

France 2019: Global Broadcast and Audience Report

Siehe auch

France 2019: Global Broadcast and Audience Report

Am meisten Zuschauer in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verzeichnete das Finale zwischen den USA und den Niederlanden, als im Durchschnitt 82,18 Millionen Menschen zugeschaltet waren (56 % mehr als beim Finale 2015, als es 52,56 Millionen waren) und 263,62 Millionen einzelne Zuschauer (eine Minute zugeschaltet) registriert wurden, d. h. 22,9 % der gesamten Zuschauerzahl für das Turnier.

Für die Live-Übertragung der 52 Spiele, die in neun Städten in ganz Frankreich ausgetragen und in 205 Gebiete weltweit übertragen wurden, lag die durchschnittliche Zuschauerzahl bei 17,27 Millionen – mehr als doppelt so hoch wie 2015 (8,39 Millionen). Grund dafür mag sein, dass in vielen Ländern mehr Spiele von grösseren Sendern übertragen wurden. Viele Spiele von teilnehmenden Teams erreichten in ihren Ländern daher Rekordzuschauerzahlen (z. B. in Brasilien, Frankreich, Italien oder Grossbritannien).

„Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft war nicht nur eine Sportveranstaltung, sondern auch ein kulturelles Phänomen, indem sie ein nie da gewesenes Medienecho auslöste und dem Frauenfussball eine erstklassige Werbeplattform bot. Dass wir das Ziel von einer Milliarde Zuschauer übertroffen haben, belegt die Anziehungskraft des Frauenfussballs und zeigt, dass die Fans immer zuschauen, wenn wir breitflächig Weltklassefussball übertragen, sei es bei den Männern oder den Frauen“, sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Publicis Sport & Entertainment (PSE) berechnete die konsolidierten Zuschauerzahlen für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ anhand von Zuschauer- und Programmzahlen von offiziellen TV-Prüfungsstellen auf der ganzen Welt und FIFA-Medienrechtslizenznehmern sowie von Daten, die das Unternehmen Nielsen zu nicht erfassten Zuschauern (bei öffentlichen Veranstaltungen und auf digitalen Plattformen) erhoben hat.

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel