FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Italien und Niederlande verstärken das europäische Kontingent

Italy players celebrate victory
© Getty Images
  • Beeindruckende Martens sorgt für das Ausscheiden des Weltmeisters von 2011
  • Italien schlägt die VR China und trifft im Viertelfinale auf die Niederlande
  • Reaktionen und mehr: #ITACHN und #NEDJPN

Das Viertelfinale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ ist komplett. Zum ersten Mal stammen sieben der acht Teilnehmer aus ein und derselben Konföderation. Italien und die Niederlande haben das europäische Kontingent weiter verstärkt, einzige Ausnahme sind die USA.

Die jüngsten Siege der Teams vom "alten Kontinent" gingen zulasten Asiens, denn Japan, Weltmeister von 2011 und Finalist von 2015, sowie die VR China haben heute den Kürzeren gezogen. Die Sieger treffen nun im Viertelfinale aufeinander, und Valenciennes sollte sich schon einmal auf eine Invasion niederländischer und italienischer Fans gefasst machen.

Italien – China VR 2:0

Analyse der Teamreporter

Sonja Nikcevic (ITA)
Dieses Spiel war bei weitem der größte Härtetest für die Italienerinnen bei dieser WM, und sie haben ihn dank der intelligenten Taktik von Milena Bertolini bestanden. Die Trainerin der Azzurre wusste, dass sie die chinesische Defensive mit Valentina Giacinti in der Startelf in Bedrängnis bringen würde. Sie erkannte bereits frühzeitig, dass Starstürmerin Cristiana Girelli abgemeldet war und ersetzte sie durch Aurora Galli, um die Waagschale wieder zugunsten ihres Teams zu kippen. Gallis Gewaltschuss war es dann auch, der den Sieg der Italienerinnen perfekt machte, deren Einzug ins Viertelfinale eine kleine Sensation ist.

Qian Sun (CHN)
Nach drei sehr defensiven Spielen haben wir endlich eine andere, offensiver ausgerichtete Version der Steel Roses gesehen. In der zweiten Hälfte waren sogar vier Angreiferinnen auf dem Platz, die gut kombinierten und eine Serie sehenswerter Angriffe aus unterschiedlichen Richtungen hinlegten. Die Chinesinnen machten bis zur letzten Minute Druck und es mangelte eigentlich nur an Abgebrühtheit im Abschluss. Sonst wäre wenigstens ein Tor oder sogar die Wende möglich gewesen. Bleibt die Frage, ob das Ergebnis ein anderes gewesen wäre, wenn Wang Shanshan, die Schlüsselspielerin der chinesischen Abwehr, in der Lage gewesen wäre, das Spiel zu Ende zu bringen. Die Fans werden auf jeden Fall dankbar dafür sein, dass das Team so aufopferunsvoll gekämpft und die wahre Mentalität der Steel Roses gezeigt hat.

Niederlande – Japan 2:1

Emma Coolen (NED)
Wieder einmal mussten die Oranjeleeuwinnen bis zum Schluss zittern, doch der Freude tut dieser nervenaufreibende Sieg in gegen Japan in der Schlussphase sicherlich keinen Abbruch. Die Niederländerinnen waren stark in die Partie gestartet und durch den trickreichen Abschluss von Lieke Martens verdient in Führung gegangen. Doch Japan kam kurz vor der Halbzeitpause immer besser ins Spiel und dominierte im zweiten Durchgang, bis Martens schließlich den entscheidenden Elfmeter verwandelte. Bei den Niederländerinnen wird es sicherlich einigen Gesprächsbedarf geben, doch jetzt zählt erst einmal nur eins: Sie haben das Viertelfinale erreicht.

Ai Yoshiizumi (JPN)
Wir haben einen forschen Auftritt der Japanerinnen gesehen, die vor allem in der zweiten Halbzeit fantastischen Fussball zeigten. Bei Spielende standen für die Nadeshiko sieben Spielerinnen auf dem Platz, die zum ersten Mal bei einer A-WM dabei sind, und trotzdem waren sie das spielbestimmende Team. Doch Fussballspiele werden durch Tore entschieden, und dieses japanische Team begeisterte zwar mit ausgesprochen attraktivem Fussball, konnte die beharrlichen Niederländerinnen jedoch nicht übertreffen. Deshalb endet die Frankreich-Reise der Nadeshiko hier.

Tickets

Fans, die die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ vor Ort in Frankreich erleben möchten, können für die verbleibenden Spiele die noch erhältlichen Tickets online unter www.fifa.com/tickets erwerben, ebenso wie bei den Ticket-Verkaufsstellen direkt an den Stadien.

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verfolgen

Die FIFA Frauen-WM 2019 auf Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren