FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

Das schönste Tor der Frauen-WM-Geschichte?

Johanssons Distanzschuss setzt 1991 neue Maßstäbe

  • Ingrid Johansson erzielte 1991 ein fantastisches Distanztor für Schweden
  • Es handelt sich um eins der zehn Tore, die für die Wahl zum schönsten Tor in der Geschichte der Frauen-WM nominiert wurden
  • Johannson hat sich erst 2015 zum ersten Mal eine Wiederholung ihres "perfekten Treffers" angesehen

Einige bevorzugen clevere Kombinationen. Bei anderen lassen eher brillante Einzelleistungen und Slalomläufe den Puls höher schlagen. Viele Fussballfans werden jedoch sagen, dass nichts über einen präzise ausgeführten Distanzschuss geht. Von dieser Kategorie gab es in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ nur wenige, die mit so viel Kraft und Präzision ausgeführt wurden wie der von Ingrid Johansson.

Der fantastische Treffer der Schwedin aus dem Jahr 1991 zählt zu den zehn Toren, die es in die Vorauswahl für das schönste Tor in der Geschichte der Frauen-WM geschafft haben.

Johansson's Tor war zweifellos beeindruckend, doch noch unglaublicher war, dass die Schützin es sich erst 24 Jahre später zum ersten Mal in einer Videoaufzeichnung angeschaut hat. 2015 erklärte Sie gegenüber der schwedischen Zeitung Aftonbladet: "Ich habe es bis jetzt noch nicht gesehen. Damals gab es zu Hause noch nicht viele Fussballübertragungen. Deshalb wusste ich nicht, ob jemand es geschafft hatte, das Tor zu filmen."

"Die WM fand in China statt, und zum Zeitpunkt des Spiels war in Schweden tiefste Nacht. Daher glaube ich nicht, dass es hier übertragen wurde."

Doch zur Freude von Johansson und allen Liebhabern schöner Tore waren Fernsehkameras am Start, um den magischen Moment einzufangen. Das Tor fiel in einem spannenden Gruppenspiel gegen den späteren Weltmeister USA, in dem Schweden, das bereits mit 0:3 zurückgelegen hatte, in der zweiten Halbzeit innerhalb von sechs Minuten zwei Treffer erzielte und damit für eine furiose Schlussphase sorgte.

Die Amerikanerinnen hielten dem Druck stand, doch die Qualität des Spiels und die Spannung setzten neue Maßstäbe und trugen dazu bei, dass die Frauen-WM eine feste Größe im Weltfussballkalender wurde. Johanssons Tor, das sie aus einer Entfernung von über 30 Metern erzielte, zählte natürlich zu den absoluten Höhepunkten der Partie und ist zurecht unter den Anwärtern auf den schönsten Treffer des Turniers.

Doch ist es das schönste aller Zeiten? Darüber entscheiden Sie, die Nutzer von FIFA.com. Bis zum 6. Mai haben Sie Gelegenheit, sich alle zehn Treffer der Vorauswahl anzuschauen und das Tor herauszupicken, das Ihrer Meinung nach zum schönsten Tor der WM-Geschichte gekrönt werden sollte.

Zitate

"Das klingt sicher verrückt, aber ich kann mich nicht mehr erinnern, [wie ich den Ball getroffen habe]. Doch wenn ich mir den Schuss so anschaue und sehe, wie weit ich vom Tor entfernt war und welche Flugkurve der Ball nimmt, dann muss ich ihn perfekt getroffen haben."

"Ob ich viele Tore wie dieses erzielt habe? Nein, ich war eine ganz gute Schützin, aber normalerweise war ich näher am Tor, wenn ich für meinen Klub spielte. Später kam mir zu Ohren, dass Gunilla Paijkull (die damalige schwedische Nationaltrainerin) wohl gesagt hat: 'Oh, so was Dummes. Warum schießt sie aus dieser Position?'"

Ingrid Johansson

Siehe auch

Wahl des schönsten Tores

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel