FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Erin Cuthbert, Schottlands junge Führungsfigur

Erin Cuthbert in action for Scotland. Image courtesy of the Scottish Football Association.
© Others
  • Die junge Erin Cuthbert wird von ihren Trainerinnen mit Lob überhäuft
  • Die 20-Jährige erzielte das erste Tor für Schottland bei einem internationalen Frauenturnier
  • Gegenüber FIFA.com kündigt sie an: "Keine Mannschaft wird es gegen uns leicht haben"

Es kommt heutzutage nicht oft vor, dass Trainer einzelne Akteure mit individuellem Lob überhäufen, und noch seltener ist zu hören, jemand "verkörpere" alle positiven Eigenschaften eines Teams.

Insofern ist es durchaus bemerkenswert, dass Schottlands Trainerin Shelley Kerr genau dies tat. Noch bemerkenswerter ist indes, welche ihrer Spielerinnen sie derart herausstellte. Man hätte vielleicht Spielführerin Rachel Corsie erwartet oder auch die langjährige Leistungsträgerin Kim Little, die das Publikum schon in den stärksten Ligen der Welt begeistert hat. Doch stattdessen lobte Kerr die erst 20-jährige Erin Cuthbert als diejenige Spielerin, die den Charakter ihres historischen Teams am besten verkörpert.

"Erin verfügt über viele Stärken und über herausragendes Talent", so Kerr. "Zudem hat sie etwas, das bei uns vielleicht früher etwas zu kurz gekommen ist, nämlich diese ganz eigene, schottische Identität. Erin ist gewieft, sie ist selbstbewusst, sie ist entschlossen – eine echte Kämpferin mit großem Siegeswillen. Das sind genau die typisch schottischen Eigenschaften, die wir sehen wollen."

Cuthbert zeigt sich angesichts der Lobeshymnen ihrer Trainerin bewegt: "Ich hatte diese Äußerungen von Shelley noch nicht gehört. Aber so etwas ist natürlich ein Riesenkompliment", so Cuthbert um Gespräch mit FIFA.com. "Ich denke, sie weiß, dass ich stets ein enormes Gefühl der Verantwortung empfinde, wenn ich unser Nationaltrikot trage, und dass ich auf dem Platz immer alles gebe.

Es ist schön, wenn das bemerkt wird, denn mir ist es sehr wichtig, dass man mich wegen meiner Einstellung schätzt, mindestens genau so wie wegen meiner Tore und meines Könnens. Ich gebe einfach immer alles und setze mich voll für das Team ein."

Daten und Fakten zu Erin Cuthbert

  • Alter: 20
  • Position: Mittelfeld/Angriff
  • Klub : Chelsea
  • Länderspiele: 24
  • Länderspieltore: 7

Wie der Videoclip oben zeigt, ist Cuthbert allerdings weitaus mehr als nur eine engagiert agierende und hart arbeitende Spielerin. Emma Hayes, ihre Trainerin bei Chelsea, ist ebenfalls ein großer Fan. Sie ist überzeugt, dass die talentierte, dynamische Spielerin "alles erreichen kann, was sie will."

Bei einer FIFA Frauen-WM zu spielen, gehört natürlich zu den Dingen, die ganz oben auf Cuthberts Wunschliste stehen. Und wenn sie sich nicht noch verletzt, wird sie genau diesen Wunsch schon in wenigen Monaten in den Reihen des schottischen Teams wahr machen.

"Es ist immer noch ein leicht surreales Gefühl. Die Art und Weise, wie wir uns qualifiziert haben, war einfach unglaublich. Ich kann das immer noch nicht in Worte packen.

Ich erinnere mich noch, dass ich 2015 das Finale und all das drumherum im Urlaub gesehen habe – das volle Stadion, das fantastische Tor von Carli Lloyd von weit draußen – es war einfach fantastisch. Ich hatte schon immer davon geträumt, bei einer WM zu spielen, und danach war meine Entschlossenheit nur noch größer."

Die heute 20-Jährige wurde wenige Wochen nach dem letzten Auftritt eines schottischen Teams auf der globalen Fussballbühne geboren. Auch die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1998™ fand in Frankreich statt. Während die schottische Männermannschaft wie stets bereits nach der Gruppenphase ausschied, sind Cuthbert & Co. fest entschlossen, länger im Turnier zu bleiben.

"Wir fahren ganz sicher nicht dorthin, nur um ein bisschen Spaß zu haben und damit das Teilnehmerfeld komplett ist", kündigt sie an. "Wir werden kämpfen. Keine Mannschaft wird es gegen uns leicht haben."

Cuthbert hat die UEFA EURO der Frauen 2017 noch in guter Erinnerung. Dort erzielte sie das erste Tor für Schottland bei einem großen internationalen Frauenturnier und schrieb damit ein Kapitel Fussballgeschichte. Zwar gelang den Schottinnen im letzten Gruppenspiel ein Sieg gegen Spanien, doch das Auftaktspiel gegen England endete mit einer herben 0:6-Niederlage. Entsprechend interessant dürfte das neuerliche Aufeinandertreffen der historischen Kontrahenten in Frankreich werden.

"Die EURO ging nun gar nicht nach unserem Geschmack los. Aber es waren damals auch zahlreiche Umstände gegen uns. Einige wichtige Spielerinnen fehlten verletzt und es gab noch weitere Probleme", so Cuthbert. "Seitdem haben wir uns als Team aber enorm weiter entwickelt. Wir wissen, dass es schwer wird, aber ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Visitenkarte abgeben werden."

Fragen im Schnelldurchlauf

Wichtigste Eigenschaft?
Einsatzwillen

Höhepunkte der bisherigen Karriere?
Erfolgreiche Qualifikation für die WM und das erste Tor für Schottland bei der UEFA EURO.

Schönste Erinnerung als Schottland-Fan
Das Spiel gegen England, in dem Leigh Griffiths zwei Freistöße verwandelte. Ich war an diesem Tag im Hampden Park dabei. Die Atmosphäre war einfach unglaublich.

Größtes Idol
Julie Fleeting (Schottlands Rekord-Torschützin). Sie kommt aus der gleichen Gegend wie ich und ich habe sie oft gesehen, als sie noch bei meinem Klub vor Ort kickte. Sie war eine großartige Spielerin und ein riesiges Vorbild für mich.

Der beste Aspekt des Fussballerlebens?
Dass ich jeden Tag tun kann, was ich am meisten liebe.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel