FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Football Ferns wollen gestärkt zurückkommen

© Getty Images

Keine Mannschaft befasst sich im Vorfeld eines Turniers mit der Möglichkeit des frühen Ausscheidens. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Team in eine der obligatorischen "Hammergruppen" gelost wurde oder ob allgemeine Einigkeit darüber herrscht, dass die Mannschaft zu unerfahren und mithin dem Druck nicht gewachsen ist: Wer zu einer WM fährt, will immer mindestens die Vorrunde überstehen.

Und weil das so ist, hängt über der Kabine von Neuseeland jetzt auch jene dunkle Wolke der Melancholie aus Frustration, Enttäuschung und Bedauern. Erst das hart erkämpfte 2:2 gegen die VR China und dann doch das Aus bereits nach der Gruppenphase in Kanada 2015. Die Spielerinnen der Kiwis hatten sichtlich Mühe, das Geschehene zu verdauen. Doch trotz der ersten Trauer und des Schmerzes, der mit einem so frühen Ausscheiden einher geht, verließ Neuseeland das Winnipeg Stadium nach dem letzten Spiel der Gruppe A hoch erhobenen Hauptes und fest entschlossen, der WM-Erfahrung etwas Positives abzugewinnen.

"Logischerweise ist es zunächst mal ein ausgesprochen bittersüßer Moment", fasste etwa Rebekah Stott ihre Gefühle bei FIFA.com zusammen. "Es war ein grandioses Erlebnis. Ich habe alle Spiele über die volle Distanz bestritten und dabei viel gelernt. Die ganze Mannschaft hat viel gelernt."

Die 21-jährige Innenverteidigerin hatte die Football Ferns noch mit einem sauber getroffenen Halbvolley in Führung gebracht - eigentlich ein Traumstart für die Auswahl von Trainer Tony Readings. Es war ein Tor, das jedem erfahrenen Stürmer zur Ehre gereicht hätte. Ein Tor, das dem Spiel früh seine taktischen Fesseln nahm, so dass die Fans in Manitoba reichlich Grund zum Jubeln hatten.

"In dem Moment war es großartig, der perfekte Auftakt für das Spiel", so Stott weiter. "Umso enttäuschender ist es natürlich jetzt. Ich war einfach nur glücklich über den Treffer und die 1:0-Führung, durch die wir ja im Achtelfinale gewesen wären. Aber leider hat es am Ende nicht ganz gereicht."

Ziel Olympia
Ein Positives hat der Auftritt der Football Ferns in Kanada 2015 aber zweifelsohne: die WM-Erfahrung, die der Mannschaft beim Erreichen künftiger Ziele wertvolle Dienste leisten wird. Denn wenn am 5. Juli in Vancouver der Weltmeistertitel vergeben ist, wartet mit dem Olympischen Fussballturnier der Frauen in Rio de Janeiro 2016 bereits das nächste große Turnier, für das es sich zu qualifizieren gilt.

Da die neuseeländische Frauen-Nationalmannschaft im Kern noch sehr jung ist, will Trainer Readings personell in den kommenden Monaten und Jahren möglichst wenig ändern. In Kanada betrug das Durchschnittsalter des Teams 24 Jahre und neun Monate. Gleich mehrere Schlüsselspielerinnen sind noch immer unter 23.

"Wir haben viel gelernt und können Einiges aus diesem Turnier mitnehmen", findet Readings. "Außerdem haben wir eindeutig bewiesen, das wir auf diesem Niveau mithalten können. Also werden wir jetzt unsere Wunden lecken, dann alles analysieren und dann nächstes Jahr gestärkt zu den Olympischen Spielen fahren."

Wie ihr Trainer glaubt auch Stott fest daran, dass die Mannschaft die Enttäuschung des frühen Ausscheidens in positive Energie umwandeln kann. "Jetzt arbeiten wir auf die Olympische Spiele hin", stellt sie klar.

"Das ist nun unser Hauptziel, auch wenn es im Moment natürlich angesichts der Enttäuschung schwierig ist, in die Zukunft zu blicken. Fest steht, dass die Mannschaft für die Olympischen Spiele und sogar mit Blick auf die nächste WM in weiten Teilen zusammen bleiben wird. Nur ein paar Spielerinnen scheiden aus. Wir werden also einen starken Kader haben."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: China VR - Neuseeland (FIFA Frau...

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: Kanada - Neuseeland (FIFA Frauen...

12 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: Neuseeland - Niederlande (FIFA F...

07 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: China VR - Neuseeland

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Kanada - Neuseeland

12 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Neuseeland - Niederlande

07 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Kirbys Lektion fürs Leben

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Ein Tor für viele und vieles

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Hearn will mit Neuseeland den Durchbruch schaffen

10 Jun 2015