FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-WM 2019™

FIFA veröffentlicht Schlussbericht zu den an Klubs ausgeschütteten Solidaritätsbeiträgen für die FIFA Frauen-WM 2019™

USA lift the FIFA Women's World Cup trophy
© Getty Images
  • Beiträge an 822 Profi- und Amateurklubs aus 39 Mitgliedsverbänden
  • USD 8,46 Millionen an Klubs, die Spielerinnen für die WM-Endrunde 2019 in Frankreich ausgebildet und abgestellt haben
  • Mittel für Jugend- und Förderprogramme für Frauen und Mädchen bestimmt
  • HIER geht’s zum vollständigen Bericht

Pünktlich zum ersten Jahrestag des vierten WM-Titels der USA hat die FIFA heute den Schlussbericht zu den an die Klubs ausgeschütteten Solidaritätsbeiträgen für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ veröffentlicht.

Nach der Auszahlung von FIFA-Beiträgen über die FIFA-Mitgliedsverbände zu Beginn dieses Jahres wurden nun USD 8,46 Millionen an 822 Profi- und Amateurklubs aus 39 Mitgliedsverbänden ausgeschüttet, wobei sämtliche Mittel für Jugend- und Förderprogramme für Frauen und Mädchen verwendet werden müssen.

Die Endrunde 2019 in Frankreich ist die erste FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™, bei der Profi- und Amateurklubs Solidaritätsbeiträge erhalten, die die FIFA eingeführt hat, um Klubs bei der Förderung der Spielerinnen für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ zu unterstützen und zu entschädigen.

Zwecks Entschädigung der Klubs für die professionelle Spielerförderung gingen 50 % der Mittel an Klubs, die Spielerinnen für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ abgestellt haben.

Gemäß den Daten, die die FIFA anhand der Spieler- und Trainingsaufzeichnungen der Mitgliedsverbände erstmals erhoben hatte, gingen die restlichen 50 % an die Klubs, einschließlich Breiten- und Amateurteams, die die abgestellten Spielerinnen im Alter von 12 bis 22 Jahren ausgebildet hatten.

FIFA-Frauenfussballdirektorin Sarai Bareman sagte:

"Auf der Grundlage des Erfolgs der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft im letzten Jahr werden die Solidaritätsbeiträge zahlreiche Frauenfussballklubs weltweit zusätzlich finanziell unterstützen.

Bis zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023 werden wir USD 1 Milliarde in den Frauenfussball investieren. Dank den Solidaritätsbeiträgen ergeben sich für Mädchen und Frauen mehr Möglichkeiten, Fussball zu spielen, und 822 Ausbildungs- und Amateurvereine erhalten eine Entschädigung für ihre wichtige Rolle bei der Entwicklung der Spielerinnen, die letzten Sommer bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft groß aufgespielt haben.

Während viele Klubs rund um die Welt unter der Coronapandemie leiden, setzt die FIFA alles daran, weiterhin langfristig in den Frauenfussball zu investieren und den Schwung der WM vom letzten Sommer mitzunehmen.

Mit den zusätzlichen Mitteln, die jetzt ausgeschüttet werden, können wir die Klubs und FIFA-Mitgliedsverbände bei ihrer zentralen Rolle für die Entwicklung des Frauenfussballs hoffentlich weiter unterstützen und sie dazu bewegen, unvermindert in den Sport der Zukunft zu investieren.

Um für den Frauenfussball eine starke und nachhaltige Grundlage zu schaffen, müssen wir unsere Kräfte auf allen Ebenen bündeln. Nur gemeinsam können wir das Potenzial des Frauenfussballs ausschöpfen und den Sport wirklich allen zugänglich machen."

Empfohlene Artikel