FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

#FootballEducates

FIFA-Legenden vermitteln Lektionen aus ihrer eigenen fussballerischen Ausbildung

© Getty Images
  • Youri Djorkaeff und Camille Abily bei einer#FootballEducates -Veranstaltung in Lyon
  • Der FIFA-Weltmeister kehrte an die Schule seiner Kindheit zurück und vermittelte Werte und Lektionen fürs Leben
  • #FootballEducates unterstreicht, wie das beliebteste Spiel der Welt auch die beste Schule fürs Leben sein kann

Die legendäre französische Spielerin Camille Abily und FIFA-Weltmeister Youri Djorkaeff besuchten am Dienstag, 4. Juni, eine Grundschule in Lyon, und vermittelten dort Werte und Lektionen für das Leben, die sie durch den Fussball gelernt haben. Selbstverständlich gab es auch die Gelegenheit für einen ausgiebigen Kick mit den Kindern.

Für den aus Lyon stammenden Djorkaeff war es ein ganz besonderer Besuch, da er einst selbst genau diese Schule – die Ecole Charles de Foucauld – besuchte und dabei nicht nur eifrig lernte, sondern auch intensiv Fussball spielte.

Bei der Veranstaltung im Rahmen der neuen FIFA-Kampagne #FootballEducates (Fussball bildet) erfuhren die Schüler, wie wichtig der Sport für die beiden FIFA-Legenden in jungen Jahren und weit darüber hinaus war. Die beiden Stars beantworteten Fragen der Viert- und Fünftklässler. Mehr als 200 Kinder hörten aufmerksam zu, als die beiden über ihre eigene Schulzeit und ihre schillernden Karrieren berichteten.

Auf die Frage, ob die Jungs die Mädchen beim Fussball auf dem Schulhof mitspielen lassen sollten, antwortete Djorkaeff: "Ich war immer glücklich, dass mich die andere Kinder mitspielen ließen und mir eine Chance gaben. Genau so soll es sein. Wenn du jemandem eine Chance gibt, kann der wiederum jemandem eine Chance geben und so weiter. Es spielt keine Rolle, ob du ein Junge oder ein Mädchen ist. Zusammen können alle besser werden."

Abily, die kürzlich ihre Karriere bei Olympique Lyon beendete, blickte auf die Lehren zurück, die sie in ihrer Karriere als Spitzenfussballerin gelernt hat. "Oft zeigt sich, dass die besten und cleversten Spieler diejenigen sind, die am besten mit anderen zusammen spielen. Es geht ebenso sehr um das gemeinsame Spiel, um Solidarität mit deinen Teamkameraden wie um harte Arbeit. Wenn dann noch Fairplay hinzukommt, sind die Voraussetzungen erfüllt, ein großartiger Spieler zu werden."

Djorkaeff, früher Mittelfeldspieler bei Paris Saint-Germain und Inter Mailand, erzählte zum Abschluss des Frage-Antwort-Spiels noch eine Anekdote über einen Aufsatz, den er als Elfjähriger geschrieben hatte und den er als 30-jähriger Weltmeister mit Frankreich zurück bekam. "Ich bekam von einem früheren Lehrer diesen Text, den ich wohl geschrieben haben muss, als ich an dieser Grundschule hier in der fünften Klasse war, genau wie ihr selbst. Ich schrieb damals, dass ich Fussballprofi werden, die Weltmeisterschaft gewinnen und in New York spielen will. Und hier sitze ich nun – ein Ex-Profifussballer und Weltmeister mit Frankreich, und ein paar Jahre später habe ich tatsächlich meine Karriere in New York beendet. Das zeigt, dass man seine Träume wahr machen kann, wenn man die richtige Einstellung hat und hart arbeitet."

Danach war es an der Zeit, gemeinsam auf den sonnigen Platz hinauszugehen, wo die Legenden zusammen mit den Kids Übungen absolvierten und Minispiele austrugen. Kann es einen besseren Weg geben, die Werte des Fussballs zu vermitteln?

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-WM 2019™

Wir stellen vor: den FIFA Legends Squad

07 Feb 2019

Über die FIFA

FIFA-Legenden

13 Mai 2013