FIFA Frauen-Weltmeisterschaft China 2007 ™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft China 2007 ™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2007™

Ehemalige Champions kämpfen um Bronze

Es geht um die Ehre und um einen Platz auf dem Podium der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft China 2007, wenn die beiden ehemaligen Weltmeister am Sonntag in Shanghai aufeinandertreffen. Beide möchten sich nach ihren bitteren Halbfinal-Niederlagen rehabilitieren - die Norwegerinnern mussten sich den Deutschen mit 0:3 geschlagen geben, während die Amerikanerinnen eine 0:4-Schlappe gegen Brasilien bezogen. Zum ersten Mal trifft in einem Spiel um Platz drei eine Mannschaft der CONCACAF-Zone auf einen europäischen Vertreter. Die unterschiedliche Spielweise der beiden Teams - Norwegen setzt eher auf Ballbesitz, während die USA ein direktes Spiel bevorzugen - sollten aufregende 90 Minuten garantieren.

Das Spiel*
*
Norwegen - USA, Shanghai, Sonntag, 30. September, 17.00 Uhr (Ortszeit)

Die Ausgangslage
Nach dem Debakel gegen Brasilien in Hangzhou lastet der größere Druck auf der Elf von Greg Ryan. Während der heftig kritisierte Trainer Fragen bezüglich seiner Zukunft gestern nicht beantworten wollte, werden die Amerikanerinnen gegen ein von Verletzungssorgen geplagtes Norwegen favorisiert. Der Trainer der Skandinavierinnen kritisierte im Spiel gegen Deutschland vor allem die Leistung seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit.

Personallage
Die USA müssen auf die gesperrte Shannon Boxx verzichten, die in der Partie gegen Brasilien des Feldes verwiesen wurde, doch Ryan beschäftigt vielmehr die Frage, ob er wieder auf Torhüterin Hope Solo zurückgreifen soll, nachdem diese ihre Nichtberücksichtigung im Halbfinale öffentlich kritisiert hatte. Der Trainer der Amerikanerinnen sagte gestern, Solo hätte ein "ungeschriebenes Gesetz" gebrochen, als sie meinte, dass sie eine bessere Leistung gebracht hätte als Briana Scurry. Die Torhüterin entschuldigte sich jedoch auf ihrer persönlichen MySpace-Homepage für diese Aussage. "Ich bedaure, wie sich die Sache entwickelt hat", ist zu lesen. "Es gibt keine Rechtfertigung, eine Mitspielerin zu kritisieren." Es wird sich zeigen, ob Solos Eingeständnis nicht zu spät kam.

Norwegen hingegen wurde von der Nachricht geschockt, dass Lene Mykjaland am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt ist. Die 20-Jährige fühlte sich bereits seit dem letzten Vorrundenspiel nicht mehr wohl und wurde zur genaueren Untersuchung nach Peking überstellt. Sie wurde nun nach Hause geschickt und könnte eventuell den Rest der Saison ausfallen. Hinter Gunhild Folstads Einsatz steht ebenfalls ein Fragezeichen, nachdem sie sich im Halbfinale gegen Deutschland das Knie verdrehte, doch die Spielerin selbst gibt sich optimistisch, im Spiel um Platz drei wieder mit dabei sein zu können. Auch Solveig Gulbrandsen musste im Halbfinale verletzungsbedingt ausgewechselt werden, ist für das Spiel am Sonntag jedoch wieder fit.

Bisherige Bilanz
Diese beiden traditionell starken Mannschaften trafen im Frauenfussball schon des Öfteren aufeinander. Die Bilanz der bisherigen Partien - 20 Siege für die USA, 18 Siege für Norwegen und 2 Unentschieden - macht deutlich, wie ausgeglichen dieses Duell in der Vergangenheit war. Die Amerikanerinnen konnten sich bei einer Weltmeisterschaft gegen Norwegen bereits zwei Mal durchsetzen - 1991 und 2003 -, während die Skandinavierinnen nur beim Titelgewinn im Jahr 1995 die Oberhand behielten. Die Statistik der Spiele um den dritten Platz spricht ebenfalls gegen die Norwegerinnen. Ihr bisher einziges Spiel um Platz drei ging 1999 gegen Brasilien verloren, während die Amerikanerinnen ihre bisherigen beiden Partien gewinnen konnten: 1995 gegen China und 2003 gegen Kanada.

Zitate
"Das Spiel gegen Brasilien ist Vergangenheit. Wir müssen uns nun auf Norwegen konzentrieren, denn das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Diese Mannschaft wird sich mit Sicherheit finden, denn manchmal können Probleme und Frustration eine Mannschaft stärker machen. Meine Spielerinnen sind konzentriert und wissen, dass wir das Spiel gegen Brasilien abhaken und uns zusammenraufen müssen, um die Bronzemedaille zu holen."
Greg Ryan (Trainer, USA) "Mit der ersten Halbzeit gegen Deutschland war ich sehr zufrieden, aber wir müssen von unseren Fehlern aus der zweiten Halbzeit lernen. Ich sagte den Spielerinnen, dass wir diese Enttäuschung hinter uns lassen müssen, wenn wir am Sonntag das Spiel um Platz drei gewinnen wollen. Es ist ein großer Unterschied zwischen dem dritten und dem vierten Platz. Unser Ziel war es, eine Medaille zu holen. Bisher haben wir noch keine, wir werden deshalb alles daran setzen, das Spiel am Sonntag zu gewinnen."

Bjarne Berntsen (Trainer, Norwegen)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2007™

Marta lässt Brasilien den Finaleinzug feiern

27 Sep 2007

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2007™

Wechselspiel zwischen den Pfosten des U.S.-Teams

26 Sep 2007

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2007™

Große Trauer bei fassungslosen U.S.-Girls

28 Sep 2007

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2007™

Deutsche Frauen ziehen erneut ins Finale ein

26 Sep 2007