FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

Der Fussball und seine Heldinnen

Die Mutter, die das Spiel für ihren Sohn sieht

  • Unsere Videoserie "Der Fussball und seine Heldinnen" zeigt bemerkenswerte Frauen am Rande des Spielfelds
  • In der ersten Folge erzählen wir die herzerwärmende Geschichte der brasilianischen Mutter Silvia Grecco
  • Sie beschreibt ihrem blinden und autistischen Sohn im Stadion das gesamte Spiel

Für jeden Fussballfan sind Tore das Salz in der Suppe und sie zu bejubeln ist immer etwas Besonderes. Das gilt genau so auch für Nickollas Grecco, der nicht nur ein eingefleischter Palmeiras-Anhänger ist… sondern auch blind.

Doch Nickollas könnte die Spiele nicht halb so sehr genießen, wenn da nicht seine Mutter Silvia wäre, die ihn ins Stadion begleitet und ihrem geliebten Sohn die Spiele bis ins kleinste Detail beschreibt.

"Ich erzähle ihm alles ganz genau, jeden Spielzug", erzählt sie uns. "Ich lasse kein Detail aus, beschreibe die Atmosphäre, die Eigenheiten der Spieler, ob jemand gefärbte Haare hat, ein Trikot mit langen Ärmeln trägt, welche Farbe die Schuhe haben, und so weiter. Am emotionalsten wird es natürlich, wenn ich ihm ein Tor beschreibe.

Licht an für die Heldinnen des Fussballs
Die Freude, die man im Video oben im Gesicht des Jungen ablesen kann, ist nur ein Beispiel dafür, wie die Heldinnen des Fussballs das Spiel und die Welt zu einem besseren Ort machen.

Im Jahr 2019, das angesichts der bevorstehenden FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ in Frankreich gern als das "Jahr des Frauenfussballs" bezeichnet wird, präsentieren wir eine Reihe mit inspirierenden Videoberichten über Frauen, die das schönste aller Spiele mit ihrer Liebe zum Leben erwecken.

Die emotional anrührende Geschichte von Silvia und Nickollas bildet den Auftakt unserer sechsteiligen Serie. Mehr gibt es in den kommenden Wochen auf FIFA.com!

Mehr zu diesem Thema erfahren