FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Die Geschichte wiederholt sich

© Getty Images

TAGESRÜCKBLICK - Die Zusammenfassung des letzten Spieltags in den Gruppen A und B der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™ liest sich ein wenig so, als ob man ein Geschichtsbuch geöffnet und einige Seiten herauskopiert hätte. Deutschland, Kanada, Norwegen und China VR haben ihre Lehren aus der Vergangenheit gezogen und können nun für die Zukunft planen, die mit dem Achtelfinale weitergeht.

Ein vorhersehbarer Ausgang angesichts der Tatsache, dass Deutschland bei der U-19-Frauen-Weltmeisterschaft 2004 schon einmal auf Thailand traf und 6:0 gewann. Die Tore erzielten damals allesamt Spielerinnen, die elf Jahre später auch in Kanada dabei sind: Lena Goeßling, Celia Sasic (je zwei Tore), Simone Laudehr und Anja Mittag. Die Skandinavierinnen wiederum haben die Tradition fortgesetzt, aus ihren Duellen mit afrikanischen Teams stets als Siegerinnen vom Platz zu gehen. Nach Nigeria, Ghana und Äquatorialguinea hat Norwegen der Liste seiner Opfer nun die Elfenbeinküste hinzugefügt.

Kanada wiederum ging angesichts seiner Geschichte gegen die Niederlande optimistisch in die Partie. Tatsächlich blieben die Canucks auch im elften Duell gegen die Europäerinnen ungeschlagen. Im Übrigen machten sie es allen vorherigen Gastgebern gleich und zogen in die zweite Runde ein. Trotz des erlangten Gruppensiegs kassierten die Kanadierinnen aber ihren ersten Gegentreffer des Turniers. China VR schließlich blieb im 14. von 17 Aufeinandertreffen mit Neuseeland ungeschlagen, obwohl die Kiwis unbedingt einen Sieg gebraucht hätten, um im Turnier zu bleiben.

Die Ergebnisse
*
Gruppe A
*China VR - Neuseeland 2:2
Niederlande - Kanada 1:1

*Gruppe B
*Thailand - Deutschland 0:4
Elfenbeinküste - Norwegen 1:3

Das Tor des Tages
*
Elfenbeinküste - Norwegen, Ange Nguessan (71.)
*Ange Nguessan hat bereits gegen Thailand Geschichte geschrieben, als sie für die Elfenbeinküste das erste Tor bei einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft erzielte. Gegen Norwegen hat sie sichergestellt, dass ihr Name auch ganz bestimmt nicht vergessen wird, indem sie das schönste Tor der Partie erzielte. Mit einem kraftvollen Schuss aus 20 Metern in den linken Winkel überwand sie die Torhüterin Ingrid Hjelmseth. Ein ernsthafter Anwärter bei der Wahl zum "Tor des Turniers", die FIFA.com in wenigen Tagen präsentieren wird.

Die besonderen Momente
Fußnote der Geschichte
*Bei Anpfiff der Partie gegen China VR war Rebekah Stott die jüngste Akteurin in der Elf Neuseelands. Neben Betsy Hassett gehörte sie außerdem zu den zwei Spielerinnen bei den *Kiwis
, die zurzeit vereinslos sind. Ein zweifacher Mangel an Erfahrung, der sie indes nicht daran hinderte, die Führung zu erzielen und damit für kurze Zeit die Hoffnung auf die Qualifikation für das Achtelfinale zu nähren. Doch der Traum hatte nicht lange Bestand, so dass sie ihren 22. Geburtstag am kommenden 17. Juni wohl im Flugzeug nach Neuseeland feiern wird.

*Große Ereignisse der Geschichte
*Auch die Kanadierin Ashley Lawrence gehört zu den jüngsten Spielerinnen ihres Teams. Vier Tage nach ihrem 20. Geburtstag beendete sie zweieinhalb Jahre des Wartens seit ihrem Länderspieldebüt und erzielte ihren ersten Treffer, der Kanada außerdem das Weiterkommen sicherte. Sie gehört zu den Kandidatinnen auf die Auszeichnung als Hyundai Beste Junge Spielerin, hat aber eine ihrer schärfsten Konkurrentinnen ausgerechnet in der eigenen Mannschaft. Die fünf Monate jüngere Kadeisha Buchanan lieferte gegen die Niederländerinnen erneut eine hervorragende Vorstellung ab. Eine weitere Rivalin, die norwegische Stürmerin Ada Hegerberg, gehört nach ihrem Doppelpack gegen die Elfenbeinküste außerdem zu den erfolgreichsten Torjägerinnen in Kanada 2015.

*Historische Erinnerungen
*Sie wissen noch nicht, ob sie in wenigen Tagen im Achtelfinale als eines der besten drittplatzierten Teams noch in Kanada sein werden. Aber die Thailänderinnen haben bereits Vorkehrungen getroffen, um ihre historische erste Teilnahme am weltweiten Gipfeltreffen keinesfalls zu vergessen. Kaum war der Schlusspfiff ertönt, eilten sie unter die Dusche, um sich im Anschluss so schnell wie möglich in den offiziellen Shop des Stadions zu begeben. Somit verließen sie das Winnipeg Stadium zwar mit vier Gegentreffern im Gepäck, aber auch mit allerlei Schnickschnack, Souvenirs und Plüschversionen von Shueme, dem offiziellen Maskottchen von Kanada 2015.

Die Statistik
7
- Silvia Neid verfügt über genug Erfahrung, um zu wissen, dass nicht elf Spielerinnen Weltmeister werden, sondern eine ganze Mannschaft. So hat sie für die Begegnung mit Thailand gleich sieben Änderungen im Vergleich zur Aufstellung gegen Norwegen vorgenommen, lediglich Nadine Angerer, Annike Krahn, Dzsenifer Marozsan und Celia Sasic blieben in der Startformation.

Das Zitat *
"Ich kann nicht sagen, dass ich mich über das Ergebnis freue, aber wir haben gegen die beste Mannschaft der Welt gespielt, deshalb können wir über unsere Leistung nicht klagen. Wir werden aus dieser Erfahrung lernen, um uns in Zukunft zu verbessern." *
Duangnapa Sritala (Verteidigerin, Thailand)**

*So geht es weiter
*
Dienstag, 16. Juni 2015
Gruppe C
Ecuador - Japan (Winnipeg, 16:00 Uhr)
Schweiz - Kamerun (Edmonton, 15:00 Uhr)

Gruppe D
Nigeria - USA (Vancouver, 17:00 Uhr)
Australien - Schweden (Edmonton, 18:00 Uhr)

(Alle Anstoßzeiten in Ortszeit)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: Thailand - Deutschland (FIFA Fra...

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: Elfenbeinküste - Norwegen (FIFA ...

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Niederlande - Kanada

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: China VR - Neuseeland

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Elfenbeinküste - Norwegen

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Thailand - Deutschland

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Gastgeber Kanada bleibt im Rennen

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

China VR jubelt - Neuseeland weiter sieglos

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Norwegen sichert Platz zwei hinter DFB-Auswahl

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Deutschland als Gruppenerster ins Achtelfinale

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Lindahl ist Schwedens Abwehr-Dirigentin

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Onguéné: Zwischen falschem Papa und echtem Talent

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Pesantes hält die Fahne von Galapagos hoch

15 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: China VR - Neuseeland (FIFA Frau...

16 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: Niederlande - Kanada (FIFA Fraue...

16 Jun 2015