FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

DFB-Elf verliert "kleines Finale" gegen England

England gewinnt das "kleine Finale" gegen Deutschland mit 1:0 und beendet die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™ auf dem dritten Platz. Nach torlosen 90 Minuten brachte Fara Williams die Entscheidung in der Verlängerung.

Beide  Teams zeigten von Beginn an, dass sie nicht nur zum Spaß im Commonwealth Stadium in Edmonton aufgelaufen sind. Es entwickelte sich eine flotte Partie, in der Deutschland die besseren Aktionen vor dem Tor hatte. England war zumeist mit der Defensive beschäftigt, doch der DFB-Elf fehlte die Entschlossenheit im Abschluss. Die wenigen Schüsse, die auf das Tor kamen, waren kein Problem für Torhüterin Karen Bardsley. Auf der anderen Seite musste Nadine Angerer, die nach der Partie ihre Karriere im DFB-Dress beendete, auch nur selten richtig eingreifen.

Nach der Pause war Deutschland weiter klar spielbestimmend und kam nun auch zu guten Chancen. Aber Englands Nummer eins zeigte unter anderem gegen Sara Däbritz (52.) tolle Paraden. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Three Lionesses offensiv aktiver, der letzte Pass kam jedoch zu selten an. Sobald sie in die Nähe des Strafraums kamen, spielten beide Teams zu kompliziert.

In der Verlängerung waren die Anstrengungen der abgelaufenen 90 Minute zu sehen. In der 108. Minute konnte Williams einen Strafstoß sicher zur Führung verwandeln (108.). Deutschland warf noch einmal alles nach vorne, blieb aber glücklos.

"Live Your Goals" Player of the Match: Karen Bardsley (England)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Deutschland - England

04 Jul 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Engländerinnen feiern Platz drei (FIFA Frauen-WM 2...

05 Jul 2015