FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Deutschlands Gruppengegner im Vorbereitungs-Modus

© Getty Images
  • Deutschlands Vorrundengegner absolvieren Testspiele
  • Spanien unterliegt Weltmeister USA, torloses Remis zwischen Südafrika und Schweden
  • Die DFB-Elf absolviert erstes Länderspiel am 28. Februar gegen Frankreich

Der Countdown bis zum Anpfiff der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ läuft, und viele Teams nutzen die Möglichkeit Testspiele für eine erste wichtige Standortbestimmung im WM-Jahr zu nutzen. Dies gilt auch für Deutschlands Gruppengegner Spanien und Südafrika, die gestern Partien gegen die USA beziehungsweise Schweden absolvierten.

Die Begegnung zwischen dem amtierenden Weltmeister und La Roja was das erste internationalen Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften, das dank eines Treffers von Christen Press mit einem 1:0-Erfolg für die Stars & Stripes endete. Die USA setzen ihre Vorbereitungen auf Frankreich 2019 Ende Februar mit den SheBelieves Cup weiter fort. Dort trifft die Elf von Trainerin Jill Ellis auf Japan, England und Brasilien.

Die Spanierinnen treten beim Algarve Cup (27.2. - 6.3.) an, den sie 2017 gewinnen konnten. Dort warten in der Gruppenphase die Niederlande und Polen.

WM-Debütant Südafrika trennte sich in seinem zweiten Länderspiel des Jahres mit einem torlosen Remis von Schweden. Drei Tage zuvor musste sich Ensemble von Desiree Ellis den Niederlanden in Kapstadt mit 1:2 geschlagen geben. Vom 27. Februar bis zum 6. März nehmen die Banyana Banyana am Zypern Cup teil. Dort treffen die Afrikanerinnen in der Gruppe A auf Finnland, Korea DVR und die Tschechische Republik.

Ihre Premiere als neue Bundestrainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft wird Martina Voss-Tecklenburg am 28. Februar in Frankreich feiern, wenn ihr Team auf den WM-Gastgeber treffen wird. Für die DFB-Frauen ist das insgesamt 19. Duell. Dabei spricht die Bilanz mit zehn Siegen bei vier Niederlagen und vier Unentschieden für Deutschland.

"Es ist toll, dass wir unser erstes Länderspiel des Jahres im Land der Weltmeisterschaft austragen. Frankreich ist ein anspruchsvoller Gegner und wir freuen uns auf ein Spiel auf hohem Niveau", so Voss-Tecklenburg.

Siehe auch

Frankreich 2019 : Tickets kaufen!

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel