FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Deutliche Siege und erste Trends

Ellen White (R) of England and her team-mate Eniola Aluko celebrate
© Getty Images

In Europa ging die Qualifikation für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™ in die nächste Runde. Zwischen dem 26. und 31. Oktober wurden insgesamt 34 Partien ausgetragen. FIFA.com fasst die Qualifikation für Sie zusammen.

Torhungrige DFB-Damen und souveräne Schweizerinnen*
*
Der zweimalige Weltmeister Deutschland hat nahtlos an den Erfolg zum Auftakt der Qualifikation angeknüpft und befindet sich auf direktem Weg nach Kanada. In der Gruppe 1 feierte das Ensemble von Silvia Neid, die in diesem Jahr für die Wahl zur FIFA Frauenfussball-Trainerin des Jahres nominiert ist, gegen Slowenien ein wahres Schützenfest. Mit 13:0 wurde der Gegner vom Platz gefegt. Auch im folgenden Spiel gegen Kroatien (4:0) ging der Europameister abermals als Sieger vom Platz, auch wenn das Ergebnis weniger hoch ausfiel.

Das von der ehemaligen deutschen Nationalspielerin Martina Voss-Tecklenburg betreute Schweizer Team konnte das dritte Qualifikationsspiel in Folge gewinnen. Nach dem 1:0-Erfolg gegen Dänemark stehen die* Eidgenossinnen* mit sechs Punkten Vorsprung an der Spitze der Staffel 3.

England zieht davon
Nach dem schlechten Abschneiden bei der UEFA Frauen-EM 2013 in Schweden zeigt sich England in der WM-Qualifikation hingegen in absoluter Bestform. In den bisher vier absolvierten Partien blieben die Three Lionesses ohne Punktverlust und Gegentreffer. In der Gruppe 6 zog die Mannschaft von Trainer Brent Hills mit zwölf Punkten auf dem Konto der Konkurrenz davon.

"Wir haben jetzt vier Spiele absolviert und vier Mal unsere weiße Weste bewahrt. Wir freuen uns, das ist etwas, auf dem wir aufbauen können", so Hills auf der Internetseite des Verbandes, und Alex Scott ergänzt: "Wir freuen uns immer, wenn wir ohne Gegentor bleiben – aber es ist toll für uns, dass wir in diesen vier Spielen so viele Treffer erzielt haben. Wir gehen mit der maximalen Punktzahl in das neue Jahr und rangieren oben in der Tabelle. Das sind glückliche Tage für uns."

Norwegen und Belgien im Gleichschritt
In Staffel 5 entbrennt ein spannender Zweikampf um den Platz an der Sonne. EM-Final-Teilnehmer Norwegen fuhr nach dem Auftaktsieg gegen Belgien zwei weitere Dreier ein, Belgien ließ gegen Portugal und Griechenland nichts anbrennen. Mit neun erspielten Punkten haben beide Mannschaften noch alle Trümpfe in den Händen, doch mit der etwas besseren Ausgangsposition für Norwegen, das eine Partie weniger absolviert hat als Verfolger Belgien.

Schottland und Schweden bieten sich in Gruppe 4 ebenfalls ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach vier Siegen, zuletzt gegen Nordirland und Polen, hat Schottland klar die Nase vorn. Die von Pia Sundhage trainierten Schwedinnen belegen nach drei Partien Platz zwei und stehen am nächsten Spieltag (5. April 2014) nun unter Zugzwang. Zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten kommt es erst am 14. Juni 2014. Bis dahin dürfte Spannung vorprogrammiert sein.

Alle Ergebnisse im Überblick:
*
Gruppe 1**
Kroatien - Slowakei 0:1
Slowenien - Deutschland 0:13 
Slowenien - Republik Irland 0:3 
Deutschland - Kroatien 4:0 
Slowakei - Russland 0:2

*Gruppe 2*
*
*EJR Mazedonien - Tschechische Republik 1:3 
Spanien - Estland 6:0
EJR Mazedonien - Estland 0:2
Rumänien - Tschechische Republik 0:0
Spanien - Italien 2:0

*Gruppe 3
*
Serbien - Dänemark 1:1
Israel - Malta 2:0
Serbien- Island 1:2
Dänemark - Schweiz 0:1

*Gruppe 4
*
Bosnien-Herzegowina - Schweden 0:1
Schottland - Nordirland 2:0
Nordirland - Bosnien-Herzegowina 0:0
Polen - Schottland 0:4
Schweden - Färöer 5:0

*Gruppe 5
*
Griechenland - Belgien 1:7
Norwegen - Albanien 7:0
Portugal - Niederlande 0:7
Albanien - Griechenland 1:0
Niederlande - Norwegen 1:2
Belgien - Portugal 4:1

*Gruppe 6
*
Belarus - Montenegro 3:1
England - Wales 2:0
Montenegro - Ukraine 1:4
Türkei - England 0:4

*Gruppe 7
*
Bulgarien - Kasachstan 1:1
Ungarn - Österreich 0:3
Ungarn - Bulgarien 4:0
Finnland - Kasachstan 1:0*

Alle verwandten Dokumente

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Lena Goessling of Germany takes part in a media day

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Goeßling: "Alle wollen uns schlagen"

10 Okt 2013

Laura Feiersinger of Muenchen runs with the ball

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Schnaderbeck: "Platz zwei ist unser Ziel"

03 Okt 2013

Lena Goessling (C) of Germany jubilates with team mates

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Favoriten geben sich keine Blöße

24 Sep 2013

Germany players celebrate after winning the UEFA Women EURO 2013

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Europas Spitzenteams legen los

19 Sep 2013

Martina Voss-Tecklenburg, head coach of Switzerland looks on

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Voss-Tecklenburg: "Wollen um Platz eins mitspielen"

19 Sep 2013

FWWC 2015 Qualifiers: Germany - Croatia

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FWWC 2015 Qualifiers: Germany - Croatia

30 Okt 2013

FWWC 2015 Qualifier: Slovenia - Germany

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FWWC 2015 Qualifier: Slovenia - Germany

26 Okt 2013