FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 ™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

Brasilien feiert knappen Auftaktsieg

© Getty Images

Vize-Weltmeister Brasilien hat sich zum Auftakt der FIFA Frauen-WM 2011 einen knappen 1:0-Arbeitssieg gegen Australien gesichert. In Mönchengladbach avancierte Rosana mit ihrem Siegtreffer zur Matchwinnerin in einer äußerst umkämpften Partie der Gruppe D. Während die Südamerikanerinnen ihren Status als Titelmitfavorit noch nicht vollends rechtfertigen konnten, ließen die Matildas erkennen, dass sie für jeden Gegner eine schwere Hürde darstellen können.

Mit Anpfiff der Partie waren die Augen auf FIFA Weltfussballerin Marta gerichtet, die unter Beweis stellen wollte, dass sie nicht umsonst diesen Titel trägt. In Australien fand Brasilien allerdings einen Gegner, der ohne Angst vor dem großen Namen agierte und befreit aufspielte. Das gute und sichere Aufbauspiel der Matildas wurde bereits in der siebten Minute mit einer Chance belohnt, als Collette McCallum einen Freistoß am Tor vorbei zirkelte. Im Gegenzug traf ein Kopfball von Rosana nur die Latte.

Brasilien hatte in den ersten 25 Minuten starke Probleme, das Spiel zu bestimmen und sich mehr Ballbesitz zu erarbeiten. Marta und Co. konnten nur selten ihre Klasse aufblitzen lassen, da Australien sehr gut auf die Ballkünstler aus Südamerika eingestellt war. Stattdessen waren es immer wieder die Australierinnen, die zu guten Chancen kamen. Ein Freistoß in der 19. Minute von der rechten Seite sorgte für Gefahr im Strafraum Brasiliens. Vier Minuten später war es Kyah Simon, die sich durch die Defensive kämpfen konnte, direkt abzog, sich aber Torhüterin Andreia geschlagen geben musste.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Spielerinnen vom Zuckerhut stärker, und Marta ließ vermehrt ihre Können aufblitzen. In der 27. Minute setzte sie sich auf der linken Seite durch, passte zu Cristiane, die an Rosana weitergab. Ihr Schuss flog allerdings weit über das Gehäuse von Melissa Barbieri. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte dann Cristiane erneut die Möglichkeit, ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Ihr Versuch zischte jedoch über die Querlatte hinweg.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild des Spielverlaufs. Brasiliens Canarinhas erhöhten das Tempo und brachten die zuvor gut gestaffelte Abwehr der Matildas immer mehr in Bedrängnis. In der 54. Minute war es dann soweit, musste Australiens Schlussfrau Melissa Barbieri schließlich hinter sich greifen: Christiane setzte sich im Strafraum gegen drei Australierinnen durch, war einfach nicht vom Ball zu trennen und lenkte diesen geschickt an Rosana weiter, die aus kurzer Distanz zum 1:0 einnetzte.

Australien ließ sich jedoch nicht zurückdrängen und versuchte sein Heil in der Offensive. Doch die kompakte Hintermannschaft Brasiliens ließ nur wenig zu. Ein Schlenzer von Tameka Butt in der 78. Minute stellte keine Gefahr dar. In der Schlussphase wurde es dann noch mal richtig brenzlich für Brasilien: Lisa De Vanna vor Andreia auf, setzte ihren Versuch jedoch über den Kasten. In der Nachspielzeit sorgte ein Eckball für Durcheinander im brasilianischen Strafraum, fand aber den Weg ins gegnerische Netz nicht.

Am zweiten Spieltag der Gruppe D trifft Brasilien am kommenden Sonntag in Wolfsburg auf Norwegen. Australien hat es am gleichen Tag in Bochum mit Äquatorial-Guinea zu tun.

Spielerin des Spiels: Rosana (Brasilien)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

FIFA Frauen-WM: Brasilien - Australien 1:0

29 Jun 2011

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

"Matildas" setzen auf Garriocks Erfahrung

28 Jun 2011