FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Begleiten Sie die Teamreporter im Vorfeld der Frauen-WM 2019

  • Folgen Sie unseren 24 Teamreportern auf Twitter
  • Exklusive Hintergrundberichte
  • In zwei Monaten startet die Frauen-WM

Heute in genau zwei Monaten hat das Warten auf die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ ein Ende. Zur Feier des Tages und um die Vorfreude auf die größte und beste Frauen-WM aller Zeiten zu steigern, lanciert die FIFA offiziell die Twitter-Accounts der Teamreporter.

Diese 24 Experten können dank ihres exklusiven Zugangs zu den Teams Hintergrundberichte anbieten, die nirgendwo anders zu finden sein werden. Sie werden die einzelnen Mannschaften auf all unseren digitalen Plattformen während des gesamten Turnierverlaufs in Frankreich begleiten. Von Englisch über Niederländisch und Portugiesisch bis hin zu Thai – die Teamreporter werden über die 24 Twitter-Accounts in insgesamt 13 Sprachen berichten und die Fans auf dem gesamten Erdball noch näher ans Geschehen bringen. Darüber hinaus werden sie sich nicht auf Berichte in den sozialen Medien beschränken, sondern es wird auch zu jedem Spiel einen Live-Blog geben – ein Novum bei FIFA Frauen-Weltmeisterschaften™.

Bei unseren Teamreportern handelt es sich um 16 Frauen und 8 Männer, die mitten drin sind im Geschehen und alles daran setzen werden, ihren Followern exklusive Einblicke zu bieten.

Siehe auch

Die #FIFAWWC Teamreporter auf Twitter

Wenn man sich anschaut, wie der Frauenfussball in den letzten 15 Jahren gewachsen ist und wie Frankreich 2019 an Schwung aufnimmt, dann wird dieses Turnier den Frauenfussball auf ein anderes Level heben.

Nigerias Teamreporterin Ann Odong hat 300.000 Kilometer als Frauenfussball-Reporterin zurückgelegt - sieben Mal um die Erde

Es gibt langsam einen positiven Wandel. Da Chile nun erstmals bei der Frauen-WM dabei ist, werden viele Mädchen sehen, dass für sie auch eine Karriere im Fussball möglich ist, wenn sie den Sport lieben.

Chiles Teamreporterin Cecilia Lagos berichtet seit ihrem 14. Lebensjahr als Journalistin über den Frauenfussball

Die FIFA engagiert sich dafür, Ihnen während der Frauen-WM in Frankreich das bestmögliche digitale Erlebnis zu bieten. Über www.WomensWorldCup.com@FIFAWWC auf Twitter, die offizielle Facebook-Seite der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ sowie über unsere offiziellen Accounts auf Instagram und Weibo stehen Ihnen fortlaufend weitere Informationen und exklusive Inhalte zur Verfügung. Mit uns bleiben Sie am Ball, vom Anstoß bis zum Abpfiff und darüber hinaus!

Das sind WM-Märchen: Teams und Spielerinnen aus Ländern wie Jamaika, die sich entgegen aller Wahrscheinlichkeiten durchgesetzt und einen Platz auf der größten Bühne ergattert haben. Das gibt den Frauen in Entwicklungsländern Hoffnung und Auftrieb.

Kayon Davis spielte einst selbst in Jamaikas Nationalmannschaft und folgt den Reggae Girlz durch ihre erste Frauen-WM

Sprachen der 24 Teamreporter

Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Koreanisch, Norwegisch, Niederländisch, Chinesisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch, Thai, Schwedisch

Jahrelang habe ich dafür plädiert, die Kraft der Sozialen Medien zur Förderung des Frauenfussballs zu nutzen und ich kann es kaum abwarten, die Abenteuer der Niederländerinnen in Frankreich mit den Fans zuhause zu teilen.

Die niederländische Teamreporterin Emma Coolen träumt immer noch davon, eines Tages für die Oranjeleeuwinnen aufzulaufen

Siehe auch

Die #FIFAWWC Teamreporter auf Twitter

Mehr zu diesem Thema erfahren