FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Abschluss des Viertelfinals mit zwei interessanten Duellen

Verena Schweers of Germany and Kosovare Asllani of Sweden
© Getty Images

Am Samstag endet die Viertelfinalrunde mit zwei ganz verschiedenen europäischen Duellen.

Da wäre zum einen das Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Schweden. Dieses zweithäufigste Duell der Turniergeschichte war 2003 das Finale des Wettbewerbs. Zuvor kommt es allerdings zur Partie zwischen zwei aufstrebenden Nationen im Weltfussball: Italien, das Überraschungsteam von Frankreich 2019, trifft in Valenciennes auf Europameister Niederlande.

Netherlands' Vivianne Miedema (L) vies for the ball with Italy's Sara Gama (R)
© AFP

Italien – Niederlande, Viertelfinale, Valenciennes, 29. June, 15:00 Uhr

Analyse der Teamreporter

Sonja Nikcevic (ITA)
Die Italienerinnen bestreiten erstmals seit 28 Jahren wieder ein Viertelfinale bei einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ und wissen genau, wie groß der Eindruck ist, den sie mit ihren bisherigen Auftritten in der Heimat gemacht haben. Sie sind das Überraschungsteam der WM und das am niedrigsten platzierte Team, das noch im Wettbewerb vertreten ist. Doch das Selbstvertrauen im italienischen Lager ist von Spiel zu Spiel gewachsen. Mit dem Sieg gegen die VR China haben die Italienerinnen zudem erstmals gezeigt, dass sie auch dem Druck eines K.o.-Spiels gewachsen sind. Nun allerdings steht Italien mit dem ersten Duell gegen einen europäischen Gegner vor der bislang größten Herausforderung hier in Frankreich. Gegen den amtierenden Europameister Niederlande muss Trainerin Milena Bertolini all ihr taktisches Geschick aufbieten, wenn ihrem Team eine weitere Überraschung gelingen soll.

Emma Coolen (NED)
Es war nicht leicht und es war auch nicht immer schön anzusehen. Doch die Niederländerinnen haben gegen die Japanerinnen den benötigten Sieg geholt und dabei gezeigt, dass sie mit ihrem Kampfgeist auch technisch überlegene Gegnerinnen bezwingen können. Nun wollen die Oranjeleeuwinnen einen weiteren großen Schritt voran machen und erstmals ein WM-Halbfinale erreichen. Doch das wird bestimmt nicht einfach. Die Japanerinnen haben gezeigt, wo das niederländische Team verwundbar ist – und im italienischen Lager wird man diese Partie mit großem Interesse verfolgt haben.

Members of the German team celebrate after beating Sweden 2-1 in their FIFA 2003 Women's World Cup final
© AFP

Deutschland – Schweden, Viertelfinale, Rennes, 29. Juni, 18:30 Uhr

Analyse der Teamreporter

Steffen Potter (GER)
Bislang lief für die Deutschen fast alles nach Plan. Nachdem sie die Gruppe B ohne einen einzigen Gegentreffer gewonnen hatten, verdienten sie sich mit einem klaren Achtelfinalsieg gegen Nigeria die Rückkehr in die Bretagne, wo sie auch ins Turnier gestartet waren. Deutschland kann eine beeindruckende Bilanz gegen Schweden vorweisen, doch die Spielerinnen und auch der Stab weisen darauf hin, dass dies nach dem Anpfiff am Samstag keinerlei Bedeutung hat. Fraglich bleibt weiterhin, ob Dzsenifer Marozsan gegen die Skandinavierinnen wieder zum Einsatz kommen kann. Die Antwort auf diese Frage dürfte sich enorm auf Formation und Taktik der DFB-Auswahl auswirken.

Alexandra Johnson (SWE)
Die Schwedinnen haben seit 24 Jahren keinen Sieg mehr gegen die Deutschen gefeiert, nämlich seit der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 1995™. Dieses Mal jedoch könnte es anders sein. Die Deutschen haben noch nicht das Leistungsniveau erreicht, das man von ihnen gewöhnt ist, während die Schwedinnen nach ihrem Sieg gegen Kanada voller Selbstvertrauen sind. Sie sind überzeugt, dass es endlich an der Zeit ist, gegen Deutschland zu siegen. Dabei wird es auf eine solide Abwehr und schnelle Konter ankommen. Die Skandinavierinnen müssen alle sich bietenden Chancen nutzen. Die Schwedinnen haben nichts zu verlieren. Mit einem Sieg über Deutschland würden sie nicht nur ihren Weg in Richtung Lyon fortsetzen, sondern die Geschichtsbücher des Fussballs umschreiben.

Visual Stories

Siehe auch

Visual Stories

Tickets

Fans, die die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ vor Ort in Frankreich erleben möchten, können für die verbleibenden Spiele die noch erhältlichen Tickets online unter www.fifa.com/tickets erwerben, ebenso wie bei den Ticket-Verkaufsstellen direkt an den Stadien.

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verfolgen

Die FIFA Frauen-WM 2019 auf Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel