FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Australien/Neuseeland 2023™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Australien/Neuseeland 2023™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™

2023 wird ein weiteres Mal zeigen, wie weit der Frauenfussball es gebracht hat

Carli Lloyd celebrates scoring for USA at the 2020 SheBelieves Cup.
  • FIFA.com sprach exklusiv mit der U.S.-Starspielerin Carli Lloyd
  • Die zweimalige Goldmedaillengewinnerin plant für die Olympischen Spiele von Tokio
  • Lloyd spricht auch über die FIFA Frauen-WM 2023™ und ihre berühmte Vorliebe für die ganz großen Spiele

Kaum eine andere Spielerin kann auf eine derart ereignis- und erfolgreiche Karriere zurückblicken wie U.S.-Superstar Carli Lloyd. Mal als Mittelfeldspielerin, mal als Stürmerin eingesetzt, spielte sie eine wichtige Rolle beim Gewinn zweier WM-Titel und zweier Goldmedaillen.

Sie erzielte sowohl bei den Olympischen Spielen 2008 als auch 2012 Tore zum Gewinn der Goldmedaille. Bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™ wurde sie zur besten Spielerin des Turniers gewählt, nachdem sie erneut maßgeblichen Anteil an mehreren Siegen der USA hatte. Sie krönte ihren Auftritt mit dem unvergesslichen Hattrick im Finale des Turniers.

Das Alter kann ihr scheinbar nichts anhaben, nicht zuletzt, weil sie mit eiserner Disziplin trainiert. Nun plant Lloyd für die nächsten Olympischen Spiele in Tokio.

FIFA.com sprach mit der U.S.-Starspielerin über ihre Lebensweise während der Fussball-Zwangspause, ihre Erwartungen an die Olympischen Spiele, die Vorliebe für große Spiele und ihre Gedanken zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023™ in Australien und Neuseeland.

FIFA.com: Carli, es ist bekannt, dass sie besonders intensiv und eisern trainieren. Haben Sie während der COVID-19-Zwangspause Ihr Training oder Ihre Lebensweise verändert?

Carli Lloyd: Eigentlich hat sich an meiner Lebensweise kaum etwas geändert. Ich hatte allerdings mehr Zeit, mich auf mein ganz individuelles Training zu konzentrieren. Für mich war es mal eine ganz angenehme Abwechslung, dass ich nicht ständig zu irgendwelchen Auftritten oder Fototerminen reisen musste. Ich habe mein Training auch nach dem SheBelieves Cup fortgesetzt und es hat auch alles prima geklappt, bis ich mich am Knie verletzt habe.

Wie sind Sie damit zurecht gekommen, so lange nicht für Ihren Klub oder Ihr Land auf dem Spielfeld antreten zu können?

Ich liebe den Fussball. Ich lebe und atme ihn, aber ehrlich gesagt hat diese Pause im Leben, in der alles stillstand, mal ganz gut getan. Ich konnte mehr Zeit mit meinem Mann Brian verbringen, in unserem Haus sein und einfach mal in den Tag leben und sehen, was kommt. Sicher vermisse ich die Spiele und meine Teamkameradinnen und Wettbewerbe, aber wenn ich aufs Feld zurückkehre, werde ich bereit und motivierter als je zuvor sein.

Hatten Sie in den vergangenen Monaten Gelegenheiten, auch mal etwas außerhalb des Fussballs zu tun?

Zum ersten Mal in meiner Karriere stand der Fussball nicht stets und ständig an erster Stelle. Ich musste mich mit einer hartnäckigen Verletzung herumschlagen, aber auch das hat dazu beigetragen, dass ich mich mal geistig und auch körperlich auf etwas Anderes als den Beruf konzentrieren konnte, was mal eine nette Pause war. Ich hatte mehr als drei Jahre keine ernste Verletzung. Ich denke, dass dies die Art und Weise ist, wie mein Körper mir zeigt, dass es an der Zeit für eine Pause und etwas Erholung ist. Ich habe mehr Zeit in der Küche verbracht, Zeit für meine Familie und Freunde gehabt und ein paar Ausflüge an die Küste von Jersey gemacht. Ich weiß, dass ich eines Tages auf diese Zeit zurückblicken und diese Monate sehr schätzen werde, in denen ich innehalten, nachdenken und die Pause im Leben genießen konnte.

Wie sehr motiviert Sie der Gedanke an eine weitere Teilnahme an den Olympischen Spielen?

Natürlich finde auch ich es schade, dass die Olympischen Spiele nicht in diesem Sommer stattfinden konnten. Doch das ermöglicht meinem Team und mir, ein ganzes Jahr länger zu trainieren und uns vorzubereiten. Ich freue mich sehr und werde hochmotiviert sein, aufs Feld zu gehen und mich von meiner besten Seite zu zeigen.

Sie haben eine unglaubliche persönliche Bilanz in großen Endspielen. Gibt es einen Aspekt Ihrer mentalen Einstellung, der Ihnen bei den ganz großen Spielen hilft?

Ich blühe in Drucksituationen besonders auf. Je größer der Druck, desto besser spiele ich. Es liegt mir einfach im Blut, mich dann ganz besonders reinzuhängen und meinem Team zum Sieg zu verhelfen. Meine mentale und körperliche Vorbereitung ist der Schlüssel dazu, in solch großen Momenten Topleistungen zu bringen.

Sie scheinen gegen das Altern immun zu sein. Wie geht es Ihnen körperlich in der zweite Hälfte Ihrer Karriere?

Ich fühle mich hervorragend. Der Fussball war schon seit Beginn meiner Karriere stets meine absolute Nummer 1. Wenn ich nicht auf dem Feld bin, achte ich darauf, mich richtig zu ernähren, gut zu schlafen, die zur Erholung nötigen Dinge zu tun und richtig zu trainieren. Dass ich all diese Aspekte konsequent und konstant beachte, hat mir ermöglicht, in Bestform zu bleiben und meine Karriere so lange fortzusetzen. Fussball ist ein Vollzeitjob. Wenn man ihn wie einen Halbtagsjob betreibt, funktioniert es nicht.

USA's Carli Lloyd salutes the supporters
© Getty Images

Schließen Sie aus, bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ 2023 noch zu spielen?

Ich möchte eigentlich nie etwas von vornherein ausschließen, aber das scheint mir doch etwas weit hergeholt. Ich werde jedenfalls wissen, wann es an der Zeit ist, die Stiefel an den Nagel zu hängen. Körperlich fühle ich mich noch sehr gut. Ich wache immer noch jeden Tag auf und freue mich auf das Training, und ich spiele auch noch immer gern. Aber es gibt auch andere Dinge im Leben, für die ich Zeit haben möchte, bevor ich zu alt bin. Mein Mann und ich wollen eine Familie gründen und ich möchte mein Leben noch etwas genießen können, bevor die Kinder kommen.

Zum Abschluss noch diese Frage: Was sagen Sie dazu, dass die WM in Australien und Neuseeland stattfindet?

Ich freue mich sehr, dass Australien und Neuseeland die FIFA Frauen-WM 2023™ ausrichten werden. Ich bin sicher, dass es ein tolles Spektakel und eine herausragende WM wird. Der Frauenfussball bringt immer wieder beeindruckende Talente hervor. Dort wird sich ein weiteres Mal zeigen, welch große Fortschritte erreicht wurden und wie wichtig es ist, in die Entwicklung des Spiels zu investieren.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel