FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

USA und Schweden wollen Achtelfinalticket lösen

© Getty Images
  • USA und Schweden stehen mit einem Sieg sicher in der Runde der letzten 16
  • Chile und Thailand erneut in der Außenseiterrolle
  • LIVE-BLOGS: #USACHI und #SWETHA

Die Paarungen sind andere, doch die Rollen bleiben gleich in Gruppe F, in der die USA und Schweden auch am zweiten Spieltag hoch favorisiert sind. Für Chile und Thailand stehen die Chancen gewohnt schlecht, doch beide Teams wissen, dass sie hier für eine Überraschung sorgen müssen, wenn sie die Hoffnung am Leben erhalten und mit den Großmächten um einen der ersten beiden Plätze kämpfen wollen.

Schweden – Thailand, Gruppe F, Nizza, 15:00 Uhr

Analyse der Teamreporter

Alexandra Jonson (SWE)
Schweden hat den strömenden Regen von Rennes gegen Sonnenschein und 30 Grad in Nizza eingetauscht – ein enormer Wetterwechsel vor dem nächsten Spiel gegen Thailand. Mit dem Sieg gegen Chile haben die Schwedinnen sich in der Gruppe eine gute Ausgangsposition verschafft, allerdings haben sie im Abschluss noch viel Luft nach oben. Die nächste Partie bietet eine gute Gelegenheit, an diesem Punkt zu arbeiten. Madelen Janogy war gegen Chile die große Entdeckung. Möglicherweise wird sie diesmal die Chance bekommen, ihr Können von Beginn an unter Beweis zu stellen.

Piyapat Saropala (THA)
Nach der niederschmetternden Klatsche gegen den Titelverteidiger der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ sind die Thailänderinnen bestrebt, die Stimmung wieder etwas zu heben. Sie wissen, dass der Traum vom Einzug in die K.-o.-Runde im Falle einer weiteren Niederlage ausgeträumt ist. Die Stimmung im Team ist zwar noch immer weitgehend positiv, doch die Asiatinnen werden alles in die Waagschale werfen müssen, um sich gegen die starken Schwedinnen durchzusetzen.

USA – Chile, Gruppe F, Paris, 18:00 Uhr

Analyse der Teamreporter

Erin Fish (USA)
Nach dem brillanten Auftaktspiel mit einem Rekordergebnis gegen Thailand gehen die USA selbstbewusst, aber längst noch nicht zufrieden in das Sonntagsspiel gegen Chile. Die Spielerinnen haben nur ein Ziel vor Augen, und das ist die Titelverteidigung. Dabei denken sie von Spiel zu Spiel. Die US-Amerikanerinnen haben gegen Thailand alles nach vorn geworfen, gegen die technisch versierten Südamerikanerinnen dürften sie jedoch auch in der Defensive etwas mehr zu tun bekommen. Eines steht fest: Die USA beabsichtigen nicht, den Fuß vom Gas zu nehmen.

Cecilia Lagos (CHI)
Nach dem beeindruckenden WM-Debüt gegen Schweden herrscht Optimismus im chilenischen Lager. Die Spielerinnen haben eingeräumt, dass ihre Konzentration nach der Spielunterbrechung wegen des Unwetters nachgelassen hat. Sie wissen, wie wichtig es ist, gegen die USA über die volle Spielzeit konzentriert zu bleiben. Die Chileninnen sind letztes Jahr bereits zweimal gegen den amtierenden Weltmeister angetreten und haben aus diesen Erfahrungen gelernt. Daher gehen sie mit leiser Zuversicht in die Partie und hoffen, für eine Überraschung sorgen zu können.

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verfolgen

Die FIFA Frauen-WM 2019 auf Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel