"Wir sind sehr zufrieden, das Halbfinale und die Qualifikation für das Olympische Fussballturnier in London erreicht zu haben. Bis gestern dachten wir, dass unser Gegner im Halbfinale Deutschland sein würde, doch nun müssen wir uns darauf konzentrieren, gegen Japan zu gewinnen. Wir haben keine sehr guten Erinnerungen an unsere letzten Duelle, doch wir hoffen, es dieses Mal besser zu machen. Wir werden einen viel versprechenden taktischen Plan entwickeln, und unsere Spielerinnen werden hart dafür arbeiten, einen Schritt weiter zu kommen."
Thomas Dennerby (Trainer, Schweden)

"Schweden hat eine hervorragende Partie gemacht, aber auch wir sind auf unsere Bemühungen stolz. Unglücklicherweise haben wir zu viele leichte Fehler gemacht. Noch in der Halbzeit waren wir zuversichtlich, aufholen und das Spiel gewinnen zu können. Doch nach ihrem letzten Tor war es extrem schwer. Über das ganze Turnier betrachtet, haben wir sehr gute und besonders begabte Spielerinnen. Die größte Enttäuschung ist die Tatsache, dass wir unseren Gegnern zu viele Tore erlaubt haben. Doch wie ich immer sage, wir geben niemals auf."
Tom Sermanni (Trainer, Australien)

"Wir waren etwas nervös, als wir rausgingen, doch es herrscht eine tolle Atmosphäre in unserem Team und wir haben uns untereinander angetrieben."
Lotta Schelin (Schweden, Spielerin des Spiels)