FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

Stimmen des Spiels

(FIFA.com)
USA's striker Alex Morgan (2ndR) celebrates with USA's striker Lauren Cheney (R) and USA's striker A
© AFP

"Wir haben heute nicht gut gespielt. Frankreich hat sehr gut gespielt. Doch die Mannschaft hat einen Weg gefunden, um zu gewinnen, und das ist das Tolle daran, Trainerin dieses Teams zu sein. Heute beging ich Fehler bei der taktischen Ausrichtung, doch meine Assistenten halfen mir und veränderten das Mittelfeld, als Frankreich die stärkste Phase hatte."
Pia Sundhage (Trainerin, USA)

"Ich bin stolz auf meine Spielerinnen. Das Leben ist immer noch schön, denn heute haben wir erreicht, um den dritten Platz kämpfen zu können. Das ist etwas Beeindruckendes, denn noch vor zwei Monaten sprach niemand über uns. Wir waren nah am Sieg dran. Die Mannschaft war nah am Sieg dran, doch das Tor wollte nicht fallen, und das muss akzeptiert werden wie es ist."* Bruno Bini (Trainer, Frankreich)*

"Zunächst möchte ich der französischen Mannschaft danken, die ein fantastisches Team mit einer beeindruckenden Offensive ist. Es war ein großartiges Spiel. Es war ein Privileg, heute gegen sie zu spielen. Unserer Mannschaft ist es gelungen, zusammenzuhalten, stark zu bleiben und in schwierigen Momenten nach vorne zu gehen. In der Kabine sagte ich zu Cheney: 'Bring den Ball bei Eckstößen auf den zweiten Pfosten und wir treffen'. Ihre Vorlage war hervorragend. Ich war so nah am Pfosten dran, dass ich dachte, ich pralle mit dem Kopf dagegen, doch glücklicherweise traf ich den Ball. Ich könnte nicht aufgeregter, stolzer und glücklicher sein."* Abby Wambach (Spielerin des Spiels, USA)*