Profil

The United States team poses for a team picture
© Getty Images

*Qualifikation
*
Nach einem wenig überzeugenden Start ins Jahr 2014 mit einem enttäuschenden siebten Platz beim Algarve Cup rückten die USA kurz danach bei der CONCACAF Frauen-Meisterschaft 2014 das Bild wieder gerade und stellten ihre führende Stellung erneut unter Beweis. Mit 21 erzielten und keinem Gegentor holten sie zum siebten Mal den kontinentalen Meistertitel und qualifizierten sich für Kanada 2015.

Verteidiger-Urgestein Christie Rampone feierte beim 3:0-Halbfinalsieg gegen Mexiko ihren 300. Länderspieleinsatz für die USA, Abby Wambach erzielte sieben Tore in vier Spielen, darunter einen Hattrick beim 6:0-Kantersieg gegen Costa Rica im Finale, und Torhüterin Hope Solo hielt ihren Kasten bei dem Turnier in vier Partien sauber, so dass sie nun insgesamt schon 77 Länderspiele ohne Gegentor bestritten hat.

Stars der Mannschaft*
*
Die USA zählen 2015 in Kanada erneut und aus gutem Grund zum engsten Favoritenkreis. Trainerin Jill Ellis hat eine extrem starke Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen zur Verfügung. Im Angriff dürfte der ehemaligen FIFA Weltfussballerin des Jahres Abby Wambach erneut Alex Morgan zur Seite gestellt werden. Beide hatten 2011 bei der WM in Deutschland maßgeblich zum Finaleinzug beigetragen.

Für weiteren Druck nach vorn sorgen Megan Rapinoe, Sydney Leroux, Christen Press und Carli Lloyd, die alle ebenfalls jederzeit für Tore gut sind. Komplettiert wird der Kader durch junge Akteurinnen wie Morgan Brian, die bei der FIFA U-20-Frauen-WM in Kanada glänzte.

Torhüterin Hope Solo steht vor ihrer dritten WM-Teilnahme und kann sich wie gehabt auf die solide Abwehr mit Rampone, Becky Sauerbrunn und Alex Krieger verlassen. Nach dem bitteren zweiten Platz bei der WM in Deutschland dürfte die Entschlossenheit der Amerikanerinnen dieses Mal umso größer sein.

*Trainerin
*
Jill Ellis hat das Team im Mai 2014 von Tom Sermanni übernommen, der einen Monat zuvor entlassen worden war. Ellis ist jedoch schon sehr viel länger gut mit der Situation im U.S.-Frauenfussball vertraut, da sie seit 2011 als Leiterin für die Entwicklung des Frauenfussballs im U.S.-amerikanischen Verband zuständig und somit an allen Erfolgen der Amerikanerinnen im Nachwuchs- und Seniorenbereich beteiligt war. 2012 hatte sie bereits für sieben Spiele als Interimstrainerin fungiert. Ihr jetziges Engagement ist indes ihre erste echte Stelle als Leiterin einer Frauen-A-Nationalmannschaft.

*Frühere FIFA-WM-Turniere
*
- Die USA nehmen zum siebten Mal an einer FIFA Frauen-WM-Endrunde teil
- Die Stars and Stripes haben den Weltmeistertitel bereits zwei Mal gewonnen, nämlich bei der ersten Turnierauflage 1991 und dann erneut als Gastgeber 1999. Sie haben noch kein Turnier schlechter als auf dem dritten Platz beendet.

Zitat
*"Für mich war 2011 einfach herzzerreißend. Jetzt wollen wir alles daran setzen, dass so etwas nicht noch einmal passiert. Wir wollen den Weltmeistertitel gewinnen. Alle Spielerinnen sind überzeugt, dass Kanada 2015 'unsere' WM wird. Wir wollen diese WM gewinnen und entsprechend bereiten wir uns auch vor."
*
Tobin Heath (Mittelfeldspielerin, USA)**