FIFA Frauen-WM 2015

Profil

Players of Germany are seen
© Getty Images

**Qualifikation

**Die deutsche Nationalmannschaft ist im wahrsten Sinne des Wortes durch die Qualifikation für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015 gestürmt. Der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister leistete sich in der Gruppe 1 keinen Patzer und löste sein Kanada-Ticket mit weißer Weste. Zehn Siege in zehn Spielen und die beeindruckende Torbilanz von 62:4 standen am Ende auf der Habenseite der DFB-Frauen. Keine Mannschaft konnte in der Europa-Qualifikation öfter ins gegnerische Netz treffen. Schon bei der WM-"Quali" für die Auflage 2007 in China VR (für die Endrunde im eigenen Land 2011 war der Gastgeber gesetzt) gewann das Ensemble von Trainerin Silvia Neid alle Partien und wurde später zum zweiten Mal Weltmeister.

**Stars der Mannschaft

**Die deutsche Mannschaft ist eine perfekte Mischung aus erfahrenen Stammkräften und jungen Nachwuchstalenten, wie sie eindrucksvoll bei der UEFA Frauen-EM 2013 unter Beweis stellte. Sechs Stammspielerinnen musste Silvia Neid bei der EM-Endrunde ersetzen und wurde am Ende trotzdem Europameister. Der Generationenwechsel innerhalb der Mannschaft wird forciert - mit Erfolg. Namhafte Stars wie FIFA Weltfussballerin Nadine Angerer sowie Célia Sasic und Anja Mittag sorgen auf der einen Seite für den perfekten Rückhalt und eine schlagkräftige Offensive und auf der anderen dafür, dass junge Spielerinnen wie Tabea Kemme oder Sara Däbritz von ihrer Erfahrung profitieren und lernen können. 

Trainerin

Seit 2005 betreut Silvia Neid, die 2014 ihren 50. Geburtstag feierte, die A-Nationalmannschaft, und der Erfolg der deutschen Fussballerinnen ist ganz eng mit ihrem Namen verknüpft. Als Spielerin, Co-Trainerin und Trainerin war sie an jedem der zwei WM- und acht EM-Titeln der DFB-Frauen beteiligt. Ihre Fähigkeiten an der Seitenlinie blieben nicht verborgen. 2010 und 2013 wurde die 111-malige Nationalspielerin zur FIFA Frauenfussball-Trainerin des Jahres gewählt.

Frühere FIFA WM-Turniere

  • Kanada 2015 ist für Deutschland die siebte Endrundenteilnahme. Bisher waren die DFB-Frauen bei jeder Frauen-WM vertreten.

  • Weltmeister: 2003 (USA) und 2007 (China VR)

**Zitat

**"Wir wollen bei der Weltmeisterschaft in Kanada im kommenden Jahr eine gute Rolle spielen. Ich denke, eine deutsche Nationalmannschaft zählt immer zum Favoritenkreis. Für uns ist es wichtig, schon in der Vorbereitung gegen die besten Mannschaften der Welt anzutreten."

Melanie Behringer (Mittelfeldspielerin, Deutschland) vor ihrem 100. Länderspiel auf dfb.de