Neuseeland hat das Ticket für die Teilnahme am Olympischen Fussballturnier der Frauen 2016 in Rio de Janeiro sicher, da Gegner Papua-Neuguinea zum Playoff-Rückspiel zwischen den beiden Teams nicht antritt.

Die Football Ferns hatten im Hinspiel am Samstag, 23. Januar, eine 7:1-Führung herausgespielt. Der Rückzug des gegnerischen Teams wird vom Vorsitzenden der FIFA-Disziplinarkommission untersucht, die darüber entscheiden wird, ob weitere Maßnahmen oder Ermittlungen erforderlich sind.

Neuseeland hat sich als siebtes Team für Rio 2016 qualifiziert. Die weiteren bereits qualifizierten Teams sind Brasilien (Gastgeber) und Kolumbien aus Südamerika, Frankreich und Deutschland aus Europa sowie Südafrika und Simbabwe aus Afrika. Die Neuseeländerinnen sind zum dritten Mal in Folge bei den Olympischen Spielen dabei.

Andy Martin, der Geschäftsführer des neuseeländischen Fussballverbandes, erklärte: "Wir freuen uns, dass die Football Ferns die Reise nach Rio antreten werden, sind jedoch auch enttäuscht, dass das Spiel am Dienstag nicht stattfindet und wir nicht die Gelegenheit bekommen, uns unseren Platz auf dem Spielfeld vor den eigenen Fans zu sichern."