Olympisches Fussballturnier der Frauen Tokio 2020

Olympisches Fussballturnier der Frauen Tokio 2020

21 Juli - 6 August 2021

Tokio 2020 - Frauen

SheBelieves Cup: Wichtige Vorbereitung für Olympia

Brazil participate in a team training session
© imago images
  • Vom 18. bis 24. Februar findet die sechste Auflage des jährlich ausgetragenen SheBelieves Cup statt
  • Rivalen Argentinien und Brasilien treffen zum Auftakt des Miniturniers aufeinander
  • Drei Olympiateilnehmer sind dabei

In der Vorbereitung auf das Olympische Fussballturnier der Frauen Tokio 2020™ sind Pflichtspiele ausgesprochen wichtig für die teilnehmenden Teams. Mit Brasilien, Kanada und den USA treten drei Olympiateilnehmer beim SheBelieves Cup 2021 an, der am Donnerstag beginnt. Als vierter Teilnehmer ist Argentinien hinzugekommen, nachdem Japan die Turnierteilnahme aufgrund der dortigen COVID-19-Lage abgesagt hatte.

Alle sechs Spiele werden im Exploria-Stadion in Orlando ausgetragen. Der Spielplan (alle Zeitangaben in Ortszeit):

  • 18. Februar: Brasilien – Argentinien, 16.00 Uhr
  • 18. Februar: USA – Kanada, 19.00 Uhr
  • 21. Februar: USA – Brasilien, 15.00 Uhr
  • 21. Februar: Argentinien – Kanada, 18.00 Uhr
  • 24. Februar: Kanada – Brasilien, 16.00 Uhr
  • 24. Februar: USA – Argentinien, 19.00 Uhr

Große Rivalitäten im Blickpunkt

Am ersten Spieltag des SheBelieves Cup leben zwei große Rivalitäten wieder auf. Zuerst trifft Brasilien auf Argentinien, später dann Kanada auf die USA.

Argentinien, das zum ersten Mal bei diesem Turnier dabei ist, will auf seiner beachtlichen Leistung bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ aufbauen, wo die Argentinierinnen zwei Unentschieden und ihre ersten Punkte in der Turniergeschichte verbuchen konnten. Bei der Copa America Femenina 2018 belegte Argentinien den dritten Platz und musste sich zweimal gegen den späteren Turniersieger Brasilien geschlagen geben: einmal in der Gruppenphase (1:3) und einmal in der K.-o.-Runde (0:3).

Jedes Spiel des SheBelieves Cup dürfte für das Team von Carlos Borrello eine Herausforderung sein, denn die Argentinierinnen belegen in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste derzeit den 31. Platz. Die drei anderen Turnierteilnehmer rangieren alle unter den ersten zehn: Die USA führen das Ranking an, Brasilien und Kanada teilen sich Platz acht. Das Turnier bietet jedoch zweifellos eine wertvolle Gelegenheit für die Albiceleste.

Die Rivalität zwischen Kanada und den USA sucht im internationalen Fussball ihresgleichen, und die beiden Teams treffen am Donnerstag zum 61. Mal aufeinander. Allerdings ist es das erste Duell im Rahmen des SheBelieves Cup, da die Kanadierinnen bei diesem Turnier ihr Debüt geben. Die beiden Teams sind in der Concacaf-Qualifikation für Tokio 2020 gegeneinander angetreten, wo sich der amtierende Weltmeister USA dank Toren von Lynn Williams, Lindsey Horan und Megan Rapinoe mit 3:0 durchsetzte.

Die USA gehen beim SheBelieves Cup als Titelverteidiger an den Start. Bei der Auflage von 2020 setzten sie sich gegen Spanien, England und Japan durch. Im Kader von Vlatko Andonovski sind reichlich Stars zu finden, unter anderem Carli Lloyd, Megan Rapinoe, Alex Morgan, Crystal Dunn und Julie Ertz. Gleichzeitig gehen jedoch auch eine Reihe vielversprechender Nachwuchsspielerinnen wie Catarina Macario, Sophia Smith und Midge Purce an den Start.

Was gibt es Neues?

  • Brasilien hat den Vertrag von Cheftrainerin Pia Sundhage kürzlich bis 2024 verlängert. Sundhage war von 2008 bis 2012 für das Nationalteam der USA verantwortlich, am 21. Februar treffen die beiden Teams aufeinander.
  • Kanadas Fussballikone und Weltrekordtorschützin Christine Sinclair kann verletzungsbedingt nicht am Turnier teilnehmen.
  • Die Kanadierin Sophie Schmidt wird im Turnierverlauf voraussichtlich ihr 200. Länderspiel bestreiten.
  • Sam Mewis, Mittelfeldstar der USA, erholt sich noch von einer Knöchelverletzung. Ihren Platz nimmt Jaelin Howell ein.

Zitate

"Auf einer Skala von 1 bis 'Tee schlürfen' würde ich sagen, ich warte gerade darauf, dass der Tee sich etwas abkühlt, damit ich einen kleinen Schluck nehmen kann. Ich bin noch nicht ganz am Ziel, aber schon nah dran."

"Ich bin wirklich gespannt auf die Spiele, weil wir im Augenblick gut positioniert sind. Viele Spielerinnen freuen sich auf die Chance, gegen Topteams anzutreten. Obwohl Japan nicht dabei sein wird, freuen wir uns auf Duelle mit drei fantastischen Teams. Wir bereiten uns vor wie auf Testspiele für die Olympiade."

Alex Morgan über ihren aktuellen Fitnessstand (auf einer Skala von 'eins bis zum Schlürfen einer Tasse Tee gegen England')

Alex Morgan of the USA celebrates with teammate Rose Lavelle after scoring
© Getty Images

"Wir brauchen junge Spielerinnen, denen der Durchbruch gelingt und die sich im Wettkampf behaupten können. Dieses Land kann sich nicht nur auf Marta, Formiga oder Cristiane verlassen. Die Mischung aus älteren und jungen Spielerinnen ist sehr wichtig für den Erfolg des Landes. Wir haben mit dem Scouting begonnen, das ist entscheidend, weil wir es für wichtig halten, einige neue Spielerinnen zu finden. Wenn Sie uns spielen sehen, werden Sie hoffentlich sagen: 'Okay, das ist ein Team. Es ist ein geschlossenes Team. Marta und Debinha, die eine Weile in den USA gespielt haben, kennen Sie bereits und sie sind gut. Ich würde gern einen weiteren Namen ins Gespräch bringen, und das ist 'Rafa' (Rafaelle), die in China unter Vertrag steht. Ich hoffe wirklich, dass sie gesund und fit bleibt, denn sie ist ein entscheidendes Element der Viererkette. Sie sollten Sie im Auge behalten."

Brasiliens Cheftrainerin Pia Sundhage im Podcast "Fútbol with Grant Wahl"

Interview: Pia Sundhage

Siehe auch

Interview: Pia Sundhage

"Angesichts der aktuellen Situation ist das hier eine gute Chance für Spielerinnen, sich zu profilieren und zu zeigen, dass sie auf olympischem Niveau mithalten können. Wir werden das Turnier nutzen, um den Spielerinnenpool zu bewerten und zu schauen, ob die Spielerinnen weit genug sind, um unsere Ziele bei den Olympischen Spielen zu erreichen."

Kanadas Cheftrainerin Beverly Priestman

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel