Olympisches Fussballturnier der Frauen Tokio 2020

Olympisches Fussballturnier der Frauen Tokio 2020

verlegt

Tokio 2020

Historische Olympia-Qualifikation für Sambia

A Zambia fan enjoys the atmosphere 
© Getty Images
  • Sambia nach 4:4 gegen Kamerun aufgrund der Auswärtstorregel für Tokio 2020 qualifiziert
  • Erstmals beim Olympischen Fussballturnier der Frauen dabei
  • Kamerun kann sich noch über die interkontinentalen Play-offs gegen Chile qualifizieren

Sambia wird Afrika in Tokio 2020 zum ersten Mal beim Olympischen Fussballturnier der Frauen vertreten, nachdem man sich in der fünften und entscheidenden Runde der Kontinentalqualifikation über zwei Spiele (4:4) aufgrund der Auswärtstorregel gegen Kamerun durchsetzen konnte.

Nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel in Kamerun (Doppelpack von Grace Chanda für Sambia) konnte Sambia sein Heimspiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Für Sambia, das auf Rang 106 der FIFA/Coca-Cola Frauen-Weltrangliste zu finden ist, war es ein historischer Moment: Nicht nur konnte man sich gegen das favorisierte Kamerun (49.) behaupten, sondern ist auch erstmals überhaupt für das Olympische Fussballturnier der Frauen qualifizieren.

Kamerun kann allerdings immer noch selbst das Ticket für Tokio 2020 lösen - es stehen nun zwei interkontinentale Play-offs gegen Chile an. Das Hinspiel findet am 9. April in Kamerun statt, während Chile Gastgeber für das Rückspiel am 15. April ist.

Mehr zu diesem Thema erfahren