Olympisches Fussballturnier der Frauen Peking 2008

Olympisches Fussballturnier der Frauen Peking 2008

6 August - 21 August 2008

Olympische Fussballturnier 2008 - Frauen

Deutschland spielt wieder nur um Bronze

Birgit Prinz (L) of Germany is congratulated by teammates after scoring a goal during the 2008 Beiji
© AFP

Für die deutschen Damen muss es wie ein Déjà-vu gewesen sein. Erneut traten sie als großer Favorit beim Olympischen Fussballturnier der Frauen an und erneut unterlagen sie im Halbfinale - das Ende aller Gold-Träume. Der amtierende Welt- und Europameister kassierte beim 1:4 gegen Brasilien die höchste Niederlage bei einem großen Turnier seit der FIFA Frauen-WM 1991 und trifft nun im Spiel um die Bronzemedaille auf die Japanerinnen, die ihrerseits gegen die USA mit 2:4 verloren.

Damit hat das ungeschriebene Gesetz wieder zugeschlagen: Der amtierende Weltmeister kann kein Olympiasieger werden. So wie die USA 2000, konnte sich Deutschland weder 2004 in Athen noch dieses Jahr in der VR China die Goldmedaille sichern.

"Die Mannschaft hat alles aus sich herausgeholt. Es hat einfach nicht gereicht," kommentierte Bundestrainerin Silvia Neid die Niederlage in Shanghai, blickte aber nach vorne: "Mit einer Medaille nach Hause zu kommen, wäre toll, aber wir haben sie noch nicht."

Dies dürfte für das deutsche Team auch kein leichtes Unterfangen werden. Denn die Japanerinnen boten eine starke Leistung gegen die USA, unterlagen am Ende etwas zu hoch mit 2:4. Wie Deutschland gingen auch die Asiaten nach einem Treffer von Shinobu Ohno in der 17. Minute in Führung. Doch die U.S.-Amerikanerinnen konnten das Spiel kurz vor der Halbzeitpause drehen und ließen den Japanerinnen im zweiten Durchgang kaum noch eine Chance. "Wir hatten einen fantastischen Start und haben das erste Tor erzielt. Doch dann haben wir einige Fehler gemacht, die die Amerikanerinnen ausgenutzt haben", analysierte Japans Spielführerin Hiromi Ikeda.

Japan fand im zweiten Durchgang einfach kein Mittel gegen die U.S.-amerikanische Defensive, und Trainer Norio Sasaki sagte, seinen "Spielerinnen mangelte es an Kreativität. Sie hätten noch eine Schippe drauflegen und bei der Balleroberung aggressiver sein müssen." Dabei war die generische Trainerin voll des Lobes über das japanische Spiel. "Wenn man sich anschaut, wie die Japanerinnen den Ball kontrolliert haben, dann könnte sich der gesamte Frauenfussball in Zukunft ein Beispiel daran nehmen", so Pia Sundhage.

Doch Lob schießt keine Tore. Gegen Deutschland müssen sich die Japanerinnen steigern. Bislang konnte sie noch nie gegen Deutschland gewinnen. Bei den Olympischen Spielen 1996 gewannen die Europäer mit 3:2, und im Team waren damals die heutige Trainerin Silvia Neid und die damals 19-jährige Birgit Prinz. Apropos Prinz: Nachdem sie gegen Brasilien getroffen hatte - ihr erstes Tor bei diesem Turnier -, ist die Stürmerin die einzige Spielerin, die bei bisher allen vier Olympischen Fussballturnieren getroffen hat.

Beide Mannschaften haben nun zwei Tage Zeit, sich für das Spiel am Donnerstagabend vorzubereiten. Deutschland reiste am Dienstag nach Peking ins Olympische Dorf, Japan war bereits vor dem Halbfinale hier. Im Arbeiterstadion geht es am Donnerstag dann um 18:00 Uhr (Ortszeit) um Bronze, und Birgit Prinz will alles für eine Medaille geben: "Wir müssen zusehen, dass wir das Spiel um Platz drei gewinnen, denn wir wissen aus eigener Erfahrung, dass Bronze auch Spaß macht."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Olympic Games - Women's Tournament (semi-finals)

Olympische Fussballturnier 2008 - Frauen

Olympic Games - Women's Tournament (semi-finals)

18 Aug 2008

Olympic Games - Women's (Semi-finals)

Olympische Fussballturnier 2008 - Frauen

Olympic Games - Women's (Semi-finals)

18 Aug 2008

Germany - Brazil 1:4

Olympische Fussballturnier 2008 - Frauen

Germany - Brazil 1:4

18 Aug 2008