Olympische Fussballturniere Tokio 2020 - Frauen

22 Juli - 7 August

Olympische Fussballturnier 2020 - Frauen

Andressa: Maracanã und die Revanche in Tokio

© Getty Images
  • Die Brasilianerin erinnert sich an Rio 2016
  • Die Seleção belegte den vierten Platz und wurde vom Publikum gefeiert
  • Nach der Qualifikation für Tokio 2020 träumt die Stürmerin von einer Medaille

Fast drei Jahre sind bereits vergangen, doch Andressa Alves kommt es vor, als sei es gestern gewesen.

Die brasilianische Seleção wollte zum dritten Mal ins olympische Finale einziehen. Dazu konnte sie zu Hause auf die Unterstützung der eigenen Fangemeinde zählen. Doch dann wurde dem Team im letzten Moment noch ein Strich durch die Rechnung gemacht. Und zwar im Elfmeterschießen. Die Schwedinnen jubelten, und die Gastgeberinnen waren zu Tode betrübt.

Und dann geschah etwas Unerwartetes.

"Wir waren alle fix und fertig, aber die Fans haben es nicht zugelassen. Als die Partie zu Ende war und wir im Elfmeterschießen verloren hatten, standen die Zuschauer auf und applaudierten. Sie riefen 'Brasilien, Brasilien!'. Dieser Rückhalt hat alles verändert", berichtet sie.

Und der Rückhalt war auch einige Tage später noch ungebrochen, als die Brasilianerinnen die Chance auf die Bronzemedaille vergaben und mit 1:2 gegen Kanada unterlagen. Das war so beeindruckend, dass die bedingungslose Unterstützung im ganzen Land ihr stärker in Erinnerung geblieben ist als der bittere vierte Platz – die "Schokoladenmedaille".

"Ich sage es immer wieder allen, die es hören wollen. Diese Olympischen Spiele standen ganz im Zeichen dieser Fans, die uns so wunderbar unterstützt haben… 60.000 Menschen im Viertelfinale und danach 70.000." Darüber hinaus fand diese bittere Partie gegen Schweden nicht etwa in irgendeinem Stadion statt.

Brasilien bestritt dieses Halbfinale des Olympischen Fussballturniers 2016 nämlich im legendären Maracanã-Stadion. Die Atmosphäre ist bekanntlich überwältigend, vor allem, wenn es gut gefüllt ist. Das war an diesem Tag der Fall.

"Ich hatte dort bisher nur die Männer spielen sehen und auch nur im Fernsehen. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal selbst dort spielen könnte. Ich glaube, bei den Olympischen Spielen haben wir alle jeden Augenblick genossen. Und heute haben wir nur die besten Erinnerungen daran."

Die Qualifikation für das Olympische Fussballturnier der Frauen ist kein Zuckerschlecken. Nur zwölf Teams – darunter die Auswahl des Gastgeberlandes – sind dabei. Brasilien hat bei der Copa América sämtliche Gegner hinter sich gelassen und das Ticket bereits in der Tasche. "Nicht jeder hat die Chance, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein, und im Fussball verlierst du eben manchmal, aber dann hast du auch bald wieder eine Chance zu gewinnen. Wir haben in Rio verloren, aber in Tokio haben wir eine große Chance."

Sie hat bereits eine WM bestritten, die Copa América gewonnen und spielt mit ihrem Klub, dem FC Barcelona, auf höchstem Niveau. Aber was wäre das wohl für ein Gefühl, eine olympische Medaille zu gewinnen?

"Wow!!" Nach dem Ausruf macht sich ein Lächeln auf ihrem Gesicht breit. "Jeder Sportler wird dir sagen, dass er gern eine hätte. Mit einer olympischen Medaille gehst du in die Geschichte ein. Das ist etwas, was du später deinen Kindern erzählen kannst! Ich hoffe, dass ich noch einmal dabei sein kann."

Zunächst einmal steht für Andressa und Brasilien jedoch eine andere Herausforderung auf dem Programm: die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ in Frankreich. Trotzdem hat die Stürmerin sich das Datum für Tokio schon rot im Kalender angestrichen. Die Revanche wartet.

Mehr zu diesem Thema erfahren