Frauen im Fussball

Zhao: Torhüterin am Tage, Schlagzeugerin in der Nacht

China national team goalkeeper Zhao Lina in action
© Getty Images
  • Zhao war Stammtorhüterin der VR China bei Rio 2016
  • Sie ist großer Rock'n'Roll-Fan
  • Neben dem Fussball spielt sie Schlagzeug

Die japanische Anime-Kultur hat erstaunlich viele große Fussballer beeinflusst. Hidetoshi Nakata entschied sich für eine Karriere im Fussball, nachdem er Captain Tsubasa gesehen hatte, während Spieler wie James Rodriguez, Andres Iniesta und Lionel Messi sich in ihrer Anfangszeit von verschiedenen gezeichneten Helden inspirieren ließen.

Bei Chinas Nationaltorhüterin Zhao Lina hingegen verhielt es sich ganz anders. Bei ihr war es das musikalische Talent, das durch einen Anime-Charakter namens Nana erweckt wurde. Die Geschichte dreht sich um eine beliebte Punkrock-Band.

"Ich habe Nana 2005 als Teenager gesehen, als ich für ein Team in Shanghai spielte", so die heute 28-Jährige gegenüber FIFA.com. "Als Rock'n'Roll-Fan war ich von dieser Geschichte im TV begeistert. Es war einfach super cool. Ich war regelrecht besessen davon. Und dann kam mir plötzlich ein Gedanke: 'Warum sollte ich nicht selbst versuchen, Schlagzeug zu spielen?"

Die Idee war zwar nicht unbedingt verrückt, aber reichlich impulsiv wirkte sie schon. Zhao hatte bereits 1997 mit dem Fussballspielen angefangen. Als sie sich entschloss, das Schlagzeugspielen zu erlernen, war sie bereits eine vielversprechende Torhüterin in der ersten Mannschaft Shanghais. Doch sie war entschlossen, ihre musikalischen Ambitionen zu verfolgen.

"Ich konnte den Verlockungen der Musik einfach nicht widerstehen", erzählt sie weiter. "Also ging ich an den Wochenenden los, um einen Musiklehrer zu finden, und ich fing mit dem Schlagzeugspielen an. Neben meinem täglichen Fussballtraining habe ich einen großen Teil meiner Freizeit mit dem Lernen und Üben am Schlagzeug verbracht."

Ihre Leidenschaft für die Musik blieb natürlich auch dem Trainer nicht verborgen. Er gestattete ihr, auch im Trainingslager ihrem Hobby nachzugehen. "Mit Zustimmung des Trainers richtete das Team für mich in einem Lagerraum ein kleines Studio ein. Hier konnte ich mein Schlagzeug aufbauen. Und obwohl ich nach dem Training meistens ziemlich erschöpft war, übte ich jeden Tag noch am Schlagzeug.

Das habe ich jahrelang so gemacht. Im Urlaub ging ich zu meinem Musiklehrer, um etwas Neues zu lernen. Wann immer ich im Trainingslager gute Musik hörte, schrieb ich gleich die Titel auf, damit ich sie nach dem Training üben konnte."

Ihre musikalischen Fortschritte waren enorm. Durch das jahrelange Üben wurde sie zu einer versierten Schlagzeugerin. Sie wurde sogar Mitglied einer Band, mit der sie zahlreiche Auftritte bestritt.

"Einige Bandmitglieder sind gegangen, so dass die Band eigentlich aufgelöst ist. Aber ein paar von uns treffen sich immer noch und machen zusammen Musik. Was mein musikalisches Talent angeht: 'Ich bin nur eine Amateur-Schlagzeugerin, die ein bisschen einfache Musik machen kann' ", so Zhaos bescheidene Selbsteinschätzung.

Frische Inspiration

Ihr musikalisches Hobby hat jedenfalls ihre fussballerische Entwicklung nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil, sie bezieht daraus sogar frische Inspiration für ihr Spiel.

"Ich liebe Musik, aber Fussball liebe ich noch mehr", so Zhao, deren Vorbild Manchester Uniteds Torhüter David de Gea ist. "Als ich mich entschloss, Schlagzeug zu lernen, war mir stets klar, dass Fussball meine wichtigste Tätigkeit ist. Daher habe ich dem Fussball immer den höchsten Stellenwert eingeräumt. Dass ich Musik mache, hat mich nie daran gehindert, mich auf den Fussball zu konzentrieren.

"Ich sehe sogar gewisse Ähnlichkeiten zwischen Fussball und Musik. Als Torhüterin trägt man große Verantwortung, denn man ist die letzte Verteidigungslinie. Es ist eine sehr wichtige Position, auch wenn man die Mitspielerinnen die meiste Zeit nur von hinten sieht.

"Der Platz am Schlagzeug ist gar nicht so anders. Den meisten Applaus bekommen meist die Sänger, doch die Aufgabe am Schlagzeug ist für die ganze Band wichtig, deswegen muss man stets konzentriert sein und es richtig machen. Auch das ist eine große Verantwortung."

China national team goalkeeper Zhao Lina kicks the ball
© Getty Images

Zhao Lina: Daten und Fakten

  • Position: Torhüterin
  • Geburtsdatum: 18. September 1991
  • Größe: 188 cm
  • Klub: Shanghai
  • Erfolge: Meisterschaft in der chinesischen Women's Super League WSL (2015)
  • Viertelfinale beim Olympischen Fussballturnier der Frauen Rio 2016
  • Silbermedaille bei den Asienspielen 2018

Zhaos Leistungen zwischen den Pfosten sind absolut bemerkenswert. 2015 machte sie sich bei Shanghai einen Namen, als sie in 14 Ligaspielen nur elf Tore kassierte und ihrem Team maßgeblich zum Titelgewinn in der WSL verhalf. Im gleichen Jahr wurde sie als Chinas Torhüterin des Jahres ausgezeichnet.

Im internationalen Fussball verpasste sie zwar die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™ wegen einer Verletzung, doch beim Olympischen Fussballturnier der Frauen Rio 2016 stand sie dann für China zwischen den Pfosten, und zwar in allen vier Spielen der Chinesinnen, die es bis ins Viertelfinale schafften.

Bei Shanghai ist sie die unumstrittene Nummer 1 und weiterhin gleichermaßen vom Fussball und von der Musik begeistert.

"Ich kann den Fussball nicht aufgeben. Ich werde weiter spielen, um allen etwas zurückzugeben, die mir in den vergangenen Jahren so sehr geholfen haben. Ohne den Fussball wäre ich niemals so weit gekommen und wäre heute nicht der gleiche Mensch. Ich will den jungen Mädchen von heute zeigen, dass es sich lohnt, Fussball zu spielen. Und auch die Musik werde ich auch nicht aufgeben. Niemals."

Dieser Artikel ist Teil unserer neuen Serie mit dem Titel "Frauen im Fussball", in der wir einen Blick hinter die Kulissen werfen. In der kommenden Woche dreht sich alles um Stürmerin Paola Lopez von Pachuca.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel