Frauenfussball

Weitere Trophäen für europäisches Trio

Captain Nadine Kessler #13 of VfL Wolfsburg lifts the trophy in celebration
© Getty Images

Am Wochenende gab es in Europa Spannung pur, als in Deutschland, Frankreich und der gemeinsamen Liga Belgiens und der Niederlande die Trophäen ausgehändigt wurden. Ganz besonders spannend war es in Deutschland, wo der VfL Wolfsburg sich in der allerletzten Saisonminute an die Tabellenspitze schob und den Titel verteidigte. Olympique Lyon und der FC Twente Enschede sicherten sich ebenfalls Titel, allerdings ging es dort nicht ganz so eng zu. Außerdem wirft FIFA.com im Wochenrückblick auf den Klubfussball der Frauen einen Blick auf die USA, wo Seattle Reign weiterhin einsame Spitze ist.

*Deutschland: Beeindruckendes Wolfsburg verteidigt Titel *Der VfL Wolfsburg hat nach dem spannenden Sieg in der UEFA Women's Champions League noch einen draufgesetzt und sich zum zweiten Mal in Folge das Double gesichert. Genau wie im Finale der Champions League legten die Wolfsburgerinnen ein wahres Traum-Finish hin. Das Schicksal wollte es, dass die beiden führenden Teams – der 1. FFC Frankfurt und Wolfsburg – sich am letzten Spieltag der Saison gegenüberstanden, wobei den Frankfurterinnen ein Unentschieden zum Titelgewinn gereicht hätte. Über 12.000 Zuschauer waren ins VfL-Stadion am Elsterweg geströmt und sahen das Heimteam in der ersten Halbzeit durch einen Treffer von Verena Faißt in Führung gehen. Acht Minuten vor Schluss traf Kozue Ando dann zum Ausgleich für Frankfurt in die Maschen. Eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit machte Alexandra Popp mit dem Siegtreffer dann doch noch alles perfekt für den VfL Wolfsburg. Damit hat der erfolgreichste Klub der Liga bereits seit 2008 keinen Meistertitel mehr geholt. Das einzig Positive für Frankfurt war die Torjägerinnenkrone für Celia Sasic (geborene Okoyino da Mbabi), die 20 Treffer für sich verbuchen konnte. Auch Sofia Nati vom MSV Duisburg durfte sich am Wochenende über Torerfolge freuen. Beim 7:0-Kantersieg ihrer Mannschaft gegen den Absteiger VfL Sindelfingen erzielte sie gleich fünf Treffer.

*Die ersten Drei: VfL Wolfsburg (55 Punkte), 1. FFC Frankfurt (53), Turbine Potsdam (49) *

*USA: Seattle weiter einsame Spitze *
In der National Women’s Soccer League fielen am Wochenende Tore in Hülle und Fülle, an der Spitze hat sich jedoch nichts verändert, und der FC Seattle Reign ist weiterhin mit acht Punkten Vorsprung Tabellenführer. Dies ist besonders beeindruckend, wenn man berücksichtigt, dass das Team zwei Spiele weniger bestritten hat als der zweitplatzierte FC Kansas City. Das Team aus dem Nordwesten ist nun bereits seit elf Spielen ungeschlagen – das ist Ligarekord. Kim Little konnte beim 3:1-Sieg gegen die Chicago Red Stars einen Doppelpack verbuchen und hat nun bereits im sechsten Spiel in Folge ins Schwarze getroffen. Die U.S.-amerikanische Nationalstürmerin Alex Morgan feierte nach einer langwierigen Verletzung ihr Comeback in den Reihen der Portland Thorns. Sie konnte ihrem Team allerdings keine neuen Impulse geben, das sich mit 0:5 gegen Western New York Flash geschlagen geben musste. Für Portland war dies eine kleine Revanche für das Entscheidungsspiel der letzten Meisterschaft. Carli Lloyd und Sam Kerr konnten vor 13.000 Portland-Fans je einen Doppelpack für sich verbuchen, die spanische Ausnahmespielerin Veronica Boquete und der australische Nachwuchsstar Steph Catley gaben ihr Debüt für das Heimteam. Houston Dash, der neueste Klub der Liga, scheint einen Lauf zu haben. Mit dem 3:0-Erfolg gegen den FC Sky Blue hat das Team zum ersten Mal zwei Siege in Folge gelandet.

*Die ersten Drei: FC Seattle Reign (29), FC Kansas City (21), Washington Spirit, Chicago Red Stars (beide 19) *

*Frankreich: Olympique Lyon wieder Pokalsieger *Es war keine Überraschung, dass Lyon sich zum dritten Mal in Folge das Double aus Meisterschaft und Pokal sichern konnte. Den Pokal holte sich das Team mit einem hart erkämpften 2:0-Sieg gegen Paris Saint-Germain in Le Mans. Spielmacherin Louisa Necib bereitete beide Treffer vor, die innerhalb von fünf Minuten in der zweiten Halbzeit fielen. Torschützinnen waren Lara Dickenmann und Corinne Petit-Franco. Sie machten sämtliche Hoffnungen der Pariserinnen zunichte, an ihren Januar-Sieg gegen denselben Gegner anzuknüpfen. Trainer Patrice Lair beendete seine vierjährige Amtszeit bei Lyon mit einer zehnten Trophäe. Als Nachfolger auf der Trainerbank wurde Gerard Precheur angekündigt.

*Belgien/Niederlande: FC Twente Enschede holt zweiten Titel in Folge *Der FC Twente verteidigte den Ligatitel mit einem 7:0-Kantersieg auswärts bei Club Brügge. Der nächste Verfolger Standard Lüttich setzte sich am letzten Spieltag mit 2:1 gegen den belgischen Rivalen Lierse SK durch und schloss die Saison mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer ab. Vivianne Miedema, Nachwuchsstar von Heerenveen, konnte beeindruckende 39 Treffer für sich verbuchen und führt die Torjägerinnenliste damit an. Die Stürmerin, die zum FC Bayern München wechselt, verhalf ihrem Team in der zweiten Saison der gemeinsamen Liga Belgiens und der Niederlande zu einem vierten Platz.

*Die ersten Drei: FC Twente Enschede (65), Lierse SK (63), Ajax Amsterdam (54) *

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel