Frauenfussball

USA in Bestform - Zwei Sieger zum Jubiläum

© Getty Images
  • USA holt Turniersieg vor heimischem Publikum
  • Ein Jubiläum mit zwei Siegern
  • Spanien triumphiert auf Zypern

Für den Frauenfussball stellt der März inzwischen ein ganz wichtiger Monat dar, denn die meisten Top-Teams aus der ganzen Welt messen sich in direkten Duellen. Wie bereits im Jahr zuvor, wurden gleich drei internationale Frauen-Turniere ausgetragen. 2018 galten der SheBelieves Cup in den USA, an dem drei der Top-Fünf-Teams der Welt teilnahmen, der Algarve Cup und der Cyprus Cup vor allem als Gradmesser für die WM-Qualifikation.

In Europa wurden im Kampf um ein Ticket für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ bereits zahlreiche Partien absolviert. Jetzt galt es für Nationalteams, eine gute Leistung zu zeigen, um gestärkt in die nächste "Quali"-Runde zu gehen. FIFA.com fasst das Geschehen der vergangenen Woche zusammen.

Gastgeber jubelt - DFB-Frauen
LetzterZum zweiten Mal nach 2016 holte sich Gastgeber USA den Sieg beim SheBelieves Cup. Zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers, an dem neben den USA noch England, Frankreich und Deutschland teilnahmen, setzten sich die Stars & Stripes mit 1:0 gegen die Three Lionesses durch. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Karen Bardsley per Eigentor. Carli Lloyd wurde dabei eine besondere Ehre zu Teil. Die zweimalige FIFA-Weltfussballerin führte ihr Team als Kapitänin auf den Platz und absolvierte ihr 250. Länderspiel. In den beiden Spielen zuvor holten die USA ein 1:1 gegen Frankreich und gewannen mit 1:0 gegen die DFB-Auswahl.

Deutlich weniger erfolgreich verlief das Turnier für den Olympiasieger aus Deutschland. Das Ensemble von Bundestrainerin Steffi Jones kassierte gegen Frankreich ein deutliches 0:3 und beendete das Turnier sieglos als Tabellenletzter ( 0:1 gegen die USA; 2:2 gegen England). Das 0:3 gegen Les Bleues war die höchste Niederlage seit fast acht Jahren.

Abschlusstabelle: USA (7 Punkte), England, Frankreich (je 4), Deutschland (1)

Zwei Sieger zum Jubiläum 
Die Jubiläumsausgabe des prestigeträchtigen Algarve Cup (es war die 25. Auflage) endete mit einem absoluten Novum. Zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers wurden gleich zwei Mannschaften zum Sieger gekürt. Das Finale zwischen den Niederlanden und Schweden wurde aufgrund anhaltenden Regens wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Die Organisatoren des Turniers beschlossen daraufhin, beide Finalisten zu Siegern zu erklären. " Es ist bedauerlich, dass wir das Finale nicht spielen können", sagte Oranje-Coach Sarina Wiegman nach der Absage. "Aber die Organisation hat eine vernünftige Entscheidung in Bezug auf die Sicherheit der Spielerinnen getroffen."

Auf dem Weg ins Endspiel konnte der Europameister in Staffel C überzeugen und sich nach zwei Siegen (6:2 gegen Japan und 3:2 gegen Dänemark) und einem Unentschieden (0:0 gegen Island) den Gruppensieg sichern. Ebenfalls einen starken Auftritt zeigten die Schwedinnen. In Gruppe B setzten sich die Damlandslaget gegen Kanada (3:1) und Russland (3:0) durch und trennte sich mit 1:1 von Korea Republik.

Die VR China musste sich am Ende mit dem elften Platz begnügen. Island schloss das Turnier, wie schon Jahr zuvor, auf Rang neun ab. Platz fünf durfte der Champion von 2016, Kanada, nach einem 2:0 gegen Japan sein Eigen nennen. Rang drei eroberte Portugal nach einem 2:1 gegen Australien.

Klassiker auf Zypern 
Im Endspiel der achten Ausgabe des Cyprus Cup kam es zum europäischen Klassiker zwischen Spanien und Italien, das La Furia Roja mit 2:0 für sich entschied damit den zweiten internationalen Turniergewinn feiern durfte. 2017 hatten die Spanierinnen bereits den Algarve Cup gewonnen und Kanada vom Thron gestoßen. Treffer von Amanda Sampedro und Patri Guijarro besiegelten den Endstand.

In der Gruppenphase ließ das Ensemble von Jorge Vida nichts anbrennen und holte nach einem 2:0 gegen Österreich, einem torlosen Remis gegen Belgien und 2:0 gegen die Tschechische Republik den Gruppensieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale.

In der WM-Qualifikation trifft Spanien im April auf Finnland und Österreich. Die ÖFB-Auswahl beendete den Cyprus Cup auf Platz sieben. Korea DVR landete - wie bereits im Jahr zuvor - nach einem 2:1-Erfolg gegen die Schweiz auf Platz drei.

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft 2018

Zwei Tickets für eine WM vor der Haustür

07 Mrz 2018

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™

Ri: "Für mich ist Fussball wunderschön"

16 Feb 2018

The Best FIFA Football Awards™

The Best of Carli Lloyd

31 Mai 2018