Finale der #UWCL

Andressa: "Man muss daran glauben"

  • Barcelona und Lyon stehen im Finale der UEFA Women's Champions League
  • Es ist das erste Kontinentalfinale für das katalanische Team
  • Die Brasilianerin Andressa spricht über das Endspiel am Samstag

Dies ist eine der wichtigsten Wochen in der Karriere von Andressa Alves.

Sie weiß bereits, wie es ist, bei einer FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ zu spielen, und in gerade einmal drei Wochen wird sie diese Erfahrung in Frankreich erneut machen können. Darüber hinaus hat sie bereits zweimal mit Brasilien die Copa América gewonnen. Am Samstag steht sie jedoch vor einer ganz neuen Herausforderung, denn sie bestreitet mit Barça das Finale der UEFA Champions League der Frauen.

Für die brasilianische Nationalspielerin und ihren Verein ist es das erste Finale dieser Art."Es ist ein Traum. Wir trainieren jeden Tag für dieses Spiel, und es ist etwas ganz Besonderes, im Trikot von Barça das Endspiel zu bestreiten. Ich bin sehr, sehr glücklich darüber."

Die Angreiferin debütierte 2016 in der spanischen Liga, nachdem man bei Barça beschlossen hatte, die Frauenfussballabteilung ernsthaft zu fördern. Dies trägt nun die ersten Früchte. "Am Ende haben sie doch eine Menge investiert, und es bedeutet ihnen sehr viel, das Finale der Champions League zu erreichen. Das zeigt, dass es sich lohnt auf den Frauenfussball zu setzen, Geld in die Hand zu nehmen und Spielerinnen zu verpflichten", meint sie.

Schon gewusst?

  • Die Frauenmannschaft des FC Barcelona ist wirtschaftlich unabhängig.
  • Neben Andressa wurden in den letzten Jahren eine Reihe großer Spielerinnen verpflichtet, wie die Niederländerin Lieke Martens –The Best im Jahr 2017- und die Engländerin Tonni Duggan.
  • 2017 erreichte man zum ersten Mal das Halbfinale der Champions League und reiste zur Saisonvorbereitung, ebenso wie die erste Herrenmannschaft, in die USA
  • Zwei Jahre später steht das Team am Samstag in Budapest im Finale gegen Olympique Lyon, das zuletzt drei Jahre in Folge den Titel holte.

Lyon, ein (fast) perfektes Team

Die von Reynald Pedros betreute Mannschaft ist wahrscheinlich die beste der Welt, andererseits haben auch die Spielerinnen von Barcelona Anlass zu Optimismus.

So hatte Lyon mit Chelsea größte Mühe und setzte sich am Ende (nach Hin- und Rückspiel) nur knapp mit 3:2 durch. Barça bewies gleichzeitig Stärke, als das Team trotz Unterzahl in den letzten 20 Minuten den Angriffen von Bayern München standhielt und das Endspiel erreichte.

Nun ist das Selbstvertrauen grenzenlos. "Wir wissen, welchen Stellenwert Lyon im Frauenfussball hat und dass es sehr hart werden wird. Aber schließlich ist es ein Endspiel, wir haben genau wie Lyon elf Spielerinnen auf dem Platz, und man muss einfach an sich glauben. Wir stehen im Finale, also haben wir auch ein gutes Team. Wir müssen unser gewohntes Spiel aufziehen, und ich hoffe, dass wir eine starke Leistung bieten werden."

Falls Barça am Samstag erfolgreich ist, wäre es der erste Kontinentaltitel für den spanischen Frauenfussball in einem Jahr, in dem erstmals volle Stadien und immer wieder neue Zuschauerrekorde im Fernsehen zu verzeichnen waren.

"Es hat sich sehr viel geändert. **Das technische Niveau hat sich erheblich verbessert, und der Frauenfussball bekommt mehr Aufmerksamkeit. Es gehen sehr viele Leute zu den Spielen und die ziehen wieder neue Zuschauer an. Und nicht nur zu Atlético gegen Barça (60.739 Zuschauer im Estadio Metropolitano), sondern auch zu den Derbys in Valencia, im Baskenland … Die Spiele werden außerdem im Fernsehen übertragen, sodass immer mehr Menschen sie sehen."

Die beste 🇫🇷🏆 Weltmeisterschaft

Die Dinge ändern sich in der Tat. Nicht nur in Spanien. Und das Beste kommt noch. "Nun beginnt bald die Weltmeisterschaft. Es wird wohl die bislang schwerste sein, die beste vom technischen Standpunkt aus und auch die WM, über die am meisten in der Presse berichtet wird. Wenn die WM zu Ende ist, wird der Frauenfussball immer weiter wachsen."

Andressa lächelt, räumt jedoch ein, dass der Druck vor dem Turnier für Brasilien besonders groß ist. "Wir leben den Fussball und die Fans möchten unbedingt, dass wir den Titel holen. Es ist großartig, das brasilianische Trikot zu tragen, und jede Spielerin möchte an unserer Stelle stehen. Wir spielen also nicht nur für uns, sondern für den ganzen brasilianischen Frauenfussball, damit die Leute stolz sein können und damit wieder Geld investiert und das Wachstum unseres Sports weiter gefördert wird".

Der Druck auf Brasilien ist auch angesichts der zuletzt schwachen Leistungen besonders groß:

  • Den letzten Sieg gab es am 27. Juli gegen Japan (2:1)
  • Seitdem gab es neun Niederlagen in Folge, bei einem Torverhältnis von 5:18
© Getty Images

"Wir sind im Augenblick nicht in Hochform", räumt sie ein, "aber wenn du zweimal gut gespielt hast, kommt das Selbstvertrauen zurück. Wir müssen einfach die Ruhe behalten, wir haben sehr erfahrene Spielerinnen, und die können den Unterschied ausmachen. Wir müssen hart arbeiten und gut vorbereitet in die WM gehen."

Andressas Favoriten:

  • 🇫🇷 Frankreich, denn das Team spielt zu Hause und hat die eigenen Fans im Rücken
  • 🇺🇸 USA und 🇩🇪 Deutschland, wegen ihrer bisherigen Erfolge im Frauenfussball
  • 🇨🇦 Kanada und 🇦🇺 Australien haben auch sehr gute Mannschaften
  • 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 England, 🇳🇴 Norwegen und 🇪🇸 Spanien haben zuletzt hervorragende Spiele gezeigt
  • 🇧🇷 Brasilien!

Siehe auch

Visa-Vorverkauf: Jetzt Tickets für die FIFA Frauen-WM kaufen!

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Frauenfussball

Duggan auf Titeljagd

19 Apr 2019

Olympische Fussballturnier 2020 - Frauen

Andressa: Maracanã und die Revanche in Tokio

16 Mai 2019