Frauenfussball

"Live Your Goals" im Juli

Mariana y Noelia
© Others

Die UEFA Frauen-EM 2013 in Schweden hat nicht nur bewiesen, dass der Frauenfussball immer beliebter bei den Zuschauern wird, sondern auch, dass die Teams enger zusammenrücken und sehr viel für die Entwicklung der weiblichen Seite des Sports getan wird. Inzwischen gibt es über 30 Millionen weibliche Spielerinnen und nunmehr zwölf Prozent der Jugendspieler sind Mädchen.

Mit der Kampagne "Live Your Goals" möchte die FIFA noch mehr junge Mädchen und Frauen rund um den Globus für den Fussball begeistern und animieren, selbst zu spielen, um positive Erfahrungen zu sammeln. "Live Your Goals" soll vermitteln, dass der Frauenfussball ein authentischer und attraktiver Ausdruck eines modernen Lebensstils ist. Er steht für Optimismus, Spaß, Zugehörigkeitsgefühl und körperliche Schönheit. Frauenfussball wird nicht nur gesellschaftlich akzeptiert, sondern auch in hohem Maße respektiert.

Weltweit wurden bisher über 100 "Live Your Goals"-Festivals organisiert und jeden Monat kommen neue hinzu. *FIFA.com *wirft für Sie einen Blick auf die Aktivitäten im Juli.

Hongkong: Frauenfussball zu neuem Schwung verhelfen *
Hongkong gehört traditionell zu den Pionieren im Frauenfussball des größten Kontinentalverbandes der Welt. Da es in den letzten Jahren ein wenig ruhiger um den kleinen Staat geworden war, hat der Fussballverband Hongkongs (HKFA) eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, um dem Frauenfussball zu neuem Schwung zu verhelfen. Der Fokus liegt dabei neben der Förderung des Fussballs als Breitensport auch darauf, den Frauen neue Möglichkeiten zu bieten. Im Rahmen dieses Engagements konnten Anfang des Monats (6. Juli) junge Fussballerinnen am Festival *Let’s Kick for Fun
teilnehmen, das vom HKFA organisiert und von der FIFA finanziert worden war. Jede Menge Spaß und Spiel standen dabei im Vordergrund und die jungen Teilnehmerinnen konnten zum Beispiel an Mini-Matches teilnehmen, bei denen ihnen unter Anleitung von Chan Shuk Chi, Cheftrainerin der Frauennationalmannschaft Hongkongs, die Grundkenntnisse des Fussballs vermittelt wurden.

Nicaragua: Mehr Unterstützung für den Frauenfussball
Das "Live Your Goals"-Festival war Teil eines FIFA "Com-Unity"-Kurses. Ziel der Initiative "Com-Unity" ist die Sensibilisierung für den Stellenwert, den der Fussball in einem Land einnehmen kann. Dazu zählt natürlich auch die weibliche Seite des Sports. Rund 150 Mädchen besuchten das Festival, das ihnen die Möglichkeit bot, zum ersten Mal im Nationalstadion spielen. Ein ganz besonderer Moment für die jungen Teilnehmerinnen.

Republik Irland: Über 800 Festival-Teilnehmer
Im Jahr 2012 hat die Republik Irland damit begonnen "Live Your Goals"-Kampagnen zu implementieren und die Begeisterung für die Sportart weiter zu entfachen. Mehr als 800 Mädchen nahmen Mitte Juli (18.) am "Live Your Goals"-Festival teil und ließen dieses zu einem großen Erfolg werden. Vier weitere Festivals sind geplant.

*Papua-Neuguinea: Potenzial fördern *
Der Frauenfussball hat in Papua-Neuguinea großes Potenzial. Dies wird deutlich, wenn man die Platzierung der Nationalmannschaft des Landes in der FIFA-Frauenweltrangliste betrachtet: Rang 47, die beste Klassierung seit Bestehen der Weltrangliste. Um dieses Potenzial noch mehr auszuschöpfen, stehen in diesem Jahr insgesamt fünf Festivals in dem drittgrößten Inselstaat der Welt auf dem Programm. Zwei davon fanden alleine im Juli statt (19. & 26.).

Weitere Festivals:
Der Monat Juli war für die FIFA im Bereich Entwicklung des Frauenfussballs ein sehr intensiver. Neben den oben genannten "Live Your Goals"-Festivals, fanden weitere in Guam (6.), Senegal (7.), St. Kitts und Nevis (8.), Moldawien (8.) und Niger (29.) statt.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel