Frauenfussball

"Live Your Goals" im Mai

© FIFA.com

Mit der Kampagne Live Your Goals (LYG) möchte die FIFA noch mehr junge Mädchen und Frauen rund um den Globus für den Fussball begeistern und sie dazu animieren, selbst zu spielen, um positive Erfahrungen zu sammeln. Der Frauenfussball steht für Optimismus, Spaß, ein Zusammengehörigkeitsgefühl und Gesundheit. Die Frauenvariante des Sports wird mittlerweile nicht nur gesellschaftlich akzeptiert, sondern genießt sogar sehr hohes Ansehen. 

Angesichts dieser Tatsache beteiligen sich nun mehr und mehr Nationalverbände an dem von der FIFA ins Leben gerufenen Programm Live Your Goals. FIFA.com wirft einen Blick zurück auf die Aktivitäten der Kampagne im Mai. Im abgelaufenen Monat gab es Veranstaltungen in Moldawien, Estland, Costa Rica und Paraguay. In den kommenden Monaten stehen dann zahlreiche weitere Events auf dem Programm, und zwar vor allem auf der Nordhalbkugel, auf der es langsam sommerlich wird.

Paraguay
Trotz des Regens fanden sich 45 Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren im Elitetrainingszentrum des paraguayischen Fussballverbands (APF) in Ypane ein. Hier fand das erste von mehreren LYG-Festivals statt, die im Laufe des Jahres 2014 in Paraguay veranstaltet werden. Dies war auch noch in anderer Hinsicht ein ganz besonderer Anlass, denn die Einrichtung hatte bisher nur Nationalspielern offengestanden. Die Mädchen, die allesamt örtliche Schulen besuchen, verbrachten einen vergnüglichen Vormittag, an dem sie Fussball spielten, an Treffen teilnahmen und Gelegenheit hatten, sich mit Spielerinnen der U-20-Frauen-Nationalmannschaft fotografieren zu lassen. Am Ende der Veranstaltung gab es noch einmal einen Fototermin, die Mädchen erhielten Trophäen und Bälle und versprachen, beim nächsten LYG-Festival wieder dabei zu sein.

*Moldawien * Zuletzt profitierte auch das südosteuropäische Land Moldawien von der Live Your Goals-Kampagne der FIFA. Im Laufe des Monats fanden hier zwei Veranstaltungen statt, an denen mehrere Landesteile beteiligt waren. Eine Delegation, der unter anderem auch Ghenadie Scurtul, der technische Direktor des moldawischen Fussballverbands, angehörte, führte ein Trainerseminar durch. Anschließend wurden dann Festivals im Norden, Süden sowie im Zentrum des Landes veranstaltet.

*Weitere Festivals *
Zusätzlich zu den oben genannten LYG-Festivals gab es noch Veranstaltungen in Estland und Costa Rica.

*Die nächsten Festivals *
Auch der Monat Juni wird für die FIFA im Hinblick auf die Entwicklung des Frauenfussballs ein geschäftiger Monat werden. Festivals sind in Moldawien, Armenien, Nordirland, der Republik Irland, Paraguay und Aserbaidschan geplant.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel