Frauenfussball

Was ist die FIFA-Frauenfussballtagung?

© FIFA.com
  • Die erste Ausgabe der FIFA-Frauenfussballtagung findet am 6. und 7. Juni 2019 statt
  • Sie können die Tagung LIVE auf FIFA:com und dem FIFA-Kanal auf YouTube verfolgen
  • Nehmen Sie mit dem Hashtag #FIFAWFC2019 an der Tagung teil

Auch wenn an der diesjährigen FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ in Frankreich nur 24 Nationen teilnehmen können, steht außer Frage, dass der Fussball allen offensteht. Aus diesem Grund hat die FIFA ihre 211 Mitgliedsverbände und weitere wichtige Interessengruppen aus aller Welt bei ihrer ersten Frauenfussballtagung versammelt.

⤵️ Hier die vollständige Tagesordnung runterladen

Hochrangige Vertreter aus Fussball, Politik und Gesellschaft werden an den nächsten beiden Tagen die weitere Entwicklung des Frauenfussballs, das gesellschaftliche Potenzial des Fussballs für Frauen und Mädchen sowie deren Förderung erörtern. Mit einer Veranstaltung dieser Grössenordnung vor der Frauen-WM will die FIFA nicht nur diese bislang größte Einzelveranstaltung im Frauensport ins Rampenlicht rücken, sondern auch das Engagement zur weltweiten Integration, Ausbildung und Förderung von Frauen mithilfe des Fussballs.

Während zwei Tagen werden verschiedene Redner von ihren persönlichen Erfahrungen erzählen. Sie alle sind überaus einflussreiche und erfolgreiche Persönlichkeiten, die sich in ganz unterschiedlichen Bereichen dafür einsetzen, dass Mädchen und Frauen ihr Potenzial ausschöpfen können, sei es im Fussball, Sport oder in der Gesellschaft.

⚽️ Frauenfussball heute

2018 hat die FIFA ihre erste Frauenfussballstrategie präsentiert, die aufzeigt, wie die FIFA zusammen mit den Konföderationen, Mitgliedsverbänden, Vereinen, Spielerinnen, Medien, Fans und anderen Interessengruppen den Frauenfussball noch stärker fördern kann.

Die FIFA treibt die Weiterentwicklung des Frauenfussballs auf allen Stufen voran und hat sich mit der Bereitstellung zusätzlicher Ressourcen und der strategischen Fokussierung klar zum Frauenfussball und dessen Förderung bekannt. Zusammen mit den 211 Mitgliedsverbänden und den sechs Konföderationen will die FIFA den Frauenfussball weltweit verbreiten, damit alle Mädchen und Frauen diesen wunderbaren Sport ausüben können. Für die FIFA ist der Frauenfussball weit mehr als ein Sport, weil er die gesellschaftliche Stellung von Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt stark verbessert.

Auch wenn der Frauenfussball auf immer mehr Interesse stösst und ein immer grösseres Geschäftspotenzial bietet, bleibt noch viel zu tun, bis jedes Mädchen auf der Welt Zugang zum Fussball hat und dieser Sport auf höchster Stufe für Sponsoren und Fans noch attraktiver ist.

Gestützt auf die fünf Pfeiler der Frauenfussballstrategie wird die FIFA dafür sorgen, dass Mädchen und Frauen als Spielerinnen oder anderweitig uneingeschränkt Fussball teilhaben, zu Vorbildern aufblicken und diesen dank demFussball nacheifern können.

Siehe auch

Alles über die erste Frauenfussballtagung