Frauenfussball

Stars and Stripes feiern Olympia-Qualifikation

Lindsey Horan #9 of the United States celebrates a second half goal against Canada during the Championship final of the 2016 CONCACAF Women's Olympic Qualifying at BBVA Compass Stadium on February 21, 2016 in Houston, Texas.
© Getty Images

Im Februar war es relativ ruhig im Frauenfussball – sozusagen die Ruhe vor dem Sturm, denn in den kommenden Wochen steht sowohl im Vereinsfussball wie auch im internationalen Fussball wieder sehr viel mehr auf dem Programm. Die beherrschende Meldung der letzten vier Wochen war die erfolgreiche Qualifikation des viermaligen Goldmedaillengewinners USA für das bevorstehende Olympische Fussballturnier der Frauen in Rio de Janeiro 2016.

FIFA.com berichtet zudem vom Vereinsfussball in Deutschland und Australien sowie aus einigen anderen Ländern der Welt.

Internationaler Fussball
Die zwei Spitzenteams lösen Ticket für Rio
Im Februar fand das CONCACAF-Qualifikationsturnier für Rio 2016 statt. Mit dem amtierenden Goldmedaillengewinner USA und Kanada qualifizierten sich erwartungsgemäß die beiden führenden Frauenfussballnationen der Konföderation. Die USA gewannen das Finale des Turniers mit 2:0 gegen den nördlichen Nachbarn. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Rivalen auf der Olympischen Bühne war das packende Halbfinale von London 2012 gewesen, das die USA am Ende mit 4:3 nach Verlängerung gewannen. Bei dem Qualifikationsturnier mit acht Nationen in den USA schied Mexiko bereits in der Gruppenphase aus. Costa Rica hingegen erreichte das Halbfinale und bestätigte damit die starken Leistungen bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015™. Als beste Spielerin des Qualifikationsturniers wurde Morgan Brian ausgezeichnet, die schon im Finale von Kanada 2015 als jüngste Spielerin im Team der USA geglänzt hatte.

Die Entscheidung über die drei noch zu vergebenden Startplätze in Rio fällt in den kommenden 14 Tagen. Davon werden zwei Tickets beim asiatischen Qualifikationsturnier mit sechs Nationen in Japan vergeben, das am 9. März endet. Am gleichen Tag endet auch in Europa das Miniturnier um den letzten Startplatz mit den Niederlanden, Norwegen, Schweden und der Schweiz.

Vereinsfussball Bayern marschiert
In mehreren europäischen Ligen begann nach der Winterpause die zweite Saisonhälfte,  so auch in Deutschland. Hier allerdings liegt derzeit nicht der Champions-League-Gewinner 1. FFC Frankfurt vorn,  sondern Bayern München, das angesichts von zehn Punkten Vorsprung schon zur Saisonmitte offenbar unaufhaltsam auf den zweiten Meistertitel in Folge zusteuert.

Melbourne City legt die Messlatte höher
Am letzten Tag des vergangenen Monats sorgte der W-League-Neuling Melbourne City mit dem Titelgewinn gleich in seiner ersten Saison für einen neuen Rekord in Australien. Auf dem Weg dorthin gewann das Team alle 14 Spiele, eines davon allerdings erst im Elfmeterschießen. Mit ausländischen Stars wie Kim Little und Jess Fishlock sowie zahlreichen australischen Nationalspielerinnen holte Melbourne City den Titel im Entscheidungsspiel letztlich mit einem klaren 4:1-Sieg über den FC Sydney.

*Förderung des Frauenfussballs *Im Februar gab es zwei bemerkenswerte Besuche enorm erfahrener ehemaliger Trainerinnen in Ländern, die auf den bereits erfolgreich gelegten Fundamenten im Frauenfussball aufbauen wollen. Die ehemalige englische Nationaltrainerin Hope Powell reiste nach Namibia, wo knapp drei Dutzend Teilnehmerinnen ein FIFA-Seminar für Trainerinnen in Windhoek besuchten. Der Fussballverband von Namibia hat in den vergangenen Jahren enorm in den Frauenfussball investiert, die CAF Afrikameisterschaft der Frauen 2014 ausgerichtet und dabei einen Sieg gegen Sambia eingefahren. In Belize freute man sich bei einem fünftägigen Intensiv-Workshop für die nächste Trainerinnengeneration ebenso über die wertvollen Ratschläge der Mexikanerin Andrea Rodebaugh.

Einige der besten Schiedsrichterinnen der Welt bekamen unterdessen ihre Einladungen für den diesjährigen Algarve Cup. 18 Schiedsrichterinnen und –assistentinnen aus Ländern rund um die Welt wurden für das prestigeträchtige Turnier ausgewählt, das den Unparteiischen für die FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft Jordanien 2016 und die FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Papua-Neuguinea gleichzeitig als Vorbereitung dient.

*Statistik *100 – U.S.-Verteidigerin Becky Sauerbrunn absolvierte ihr 100. Länderspiel und ist jetzt das 35. Mitglied im amerikanischen Hunderter-Klub.

Zitat *"Das wird eines der schwersten Turniere, die wir je gespielt haben. Aber wenn wir Erfolg haben, kann das den Frauenfussball in Australien völlig umkrempeln."
*
Lisa De Vanna (Spielführerin, Australien), über die bevorstehende Asien-Qualifikation für das Olympische Fussballturnier der Frauen

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

USA celebrate winning the CONCACAF Women's Olympic Qualifying final

Olympische Fussballturnier 2016 - Frauen

Traditionsteams erneut qualifiziert – Mexiko scheitert früh

23 Feb 2016

(L-R) Carli Lloyd, #10, Hope Solo #1  and Mallory Pugh of the United States

Olympische Fussballturnier 2016 - Frauen

Neue Stars für Kanada und die USA

22 Feb 2016

CONCACAF-Olympiaqualifikation USA vs. Kanada

Olympisches Fussballturnier der Frauen

CONCACAF-Olympiaqualifikation USA vs. Kanada

22 Feb 2016