FIFA U-20-Frauen-WM 2020

Frankreich als Europameister zum U-20-Gipfeltreffen

The French team celebrate after defeating Germany 2-1 to win the UEFA Women s Under 19 Championship
© imago
  • Frankreich gewinnt zum fünften Mal die U-19-Europameisterschaft für Frauen
  • Melvine Malard (FRA) beste Torschützin des Turniers
  • Vier Nationen buchen Tickets für U-20-Frauen-WM 2020

Revanche gelungen!

Zum dritten Mal standen sich Frankreich und Deutschland im Finale einer U-19-Europameisterschaft der Frauen gegenüber - zwei dieser Duelle konnten die DFB-Juniorinnen gewinnen. Und zwar die Auflagen 2002 und 2006. In diesem Jahr allerdings behielten die Französinnen im schottischen Paisley mit 2:1 die Oberhand und sicherten sich den fünften Titel bei dieser Turnierreihe.

Zunächst lief alles nach Plan für die Mannschaft von Trainerin Maren Meinert, die bei ihrem fünften und letzten EM-Endspiel an der Seitenlinie stand. Nicole Anyomi brachte den sechsfachen Champion bereits nach sechs Minuten in Führung. Die Antwort der Französinnen folgte nur wenig später, als Sandy Baltimore Deutschlands Torfrau Wiebke Willebrandt bezwang und den Ausgleich erzielte. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte Deutschland Pech als ein Ball von Anyomi nur gegen den Pfosten prallte.

In der letzten Viertelstunde der zweiten Hälfte untermauerte Maëlle Lakrar die Titelambitionen Frankreichs und traf mit ihrem Tor zum 2:1-Endstand mitten ins Herz der DFB-Juniorinnen. Melvine Malard hatte kurz vor dem Ende das 3:1 auf dem Fuß, bleibt aber dennoch Torschützenkönigin des Turniers mit vier Toren, während Meinerts Amtszeit als deutsche Trainerin mit drei Titeln endet.

"Ich finde, dass wir ein Riesenspiel gemacht haben und aus meiner Sicht den Sieg verdient hätten, aber durch zwei dumme Gegentore das Spiel nicht gewonnen haben. Das macht uns heute sehr, sehr traurig, weil wir so viel investiert haben und uns dafür nicht belohnt haben. Wir waren sehr zielstrebig, haben den Ball, sind dann aber nicht an der Torhüterin vorbeigekommen und dazu einmal den Innenpfosten getroffen, aber selbst in der Hektik der Schlussphase hatten wir noch herausgespielte Torchancen. Da kann ich meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen", so Meinert nach der Partie auf der Internetseite des DFB.

Erstes Finale ohne Spanien seit 2013

Nachdem Spanien die letzte Ausgabe der FIFA U-20-Frauen-WM 2018 in Frankreich noch als Europameister bestritt, war dieses Mal nach der 1:3-Niederlage im Halbfinale gegen Frankreich Schluss. Zwei Jahre zuvor hatte sich die Rojita 2017 im Finale in Belfast gegen genau diesen Gegner den Titel geholt, nachdem sie sich zuvor drei Mal mit dem zweiten Platz begnügen musste.

Der Kampf um den Einzug ins Finale war jedoch denkbar knapp und wurde erst in der Nachspielzeit entschieden, in der alle vier Tore fielen. Wettbewerbsrekord! Damit endete die zweijährige Amtszeit Spaniens, das erstmals seit 2013 den Einzug ins Endspiel verpasste.

Im zweiten Halbfinale unterlagen die Niederlande dem sechsfachen (siebenfachen) U-19-Europameister mit demselben Ergebnis (1:3). Grund zum Jubeln hatte das das Oranje-Team trotzdem. Mit dem Erreichen der Runde der letzten Vier wurde die zweite WM-Teilnahme nach 2018 perfekt gemacht.

Die Engländerinnen hingegen, die 2018 in Frankreich bis ins Halbfinale vordrangen, werden das globale Kräftemessen verpassen. In der Vorrunde konnten die jungen Engländerinnen nur einen Sieg verbuchen und mussten sich am Ende mit dem dritten Platz begnügen.

Gastgeber Schottland blieb während des gesamten Turniers ohne Punkte, verlor in der Gruppenphase gegen Frankreich (1:2), Norwegen (0:4) sowie die Niederlande (0:4) und muss weiter auf die erste U-20-WM-Teilnahme warten.

Die Statistik

10 – Rekord! Zum zehnten Mal stand Frankreich im Endspiel einer U-19-Frauen-EM und gewann den Titel dabei fünf Mal (2003, 2010, 2013, 2016 & 2019). Gegner Deutschland kommt auf neun Finalteilnahmen und sechs Titel (2000, 2001, 2002, 2006, 2007, 2011).

Das Finale

Frankreich – Deutschland 2:1
Tore: 0:1 Nicole Anyomi (6.), 1:1 Sandy Baltimore (13.), 2:1 Maëlle Lakrar (73.)

Vier Startplätze für die FIFA U-20-Frauen-WM 2020

Bei dem acht Teams umfassenden Turnier buchten Titelgewinner Frankreich, Deutschland, Spanien und die Niederlande mit dem Halbfinaleinzug ihre Tickets für die FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft 2020.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Nicole Anyomi of Germany celebrates as she scores the opening goal 

FIFA U-20-Frauen-WM 2020

WM-Tickets für Europa-Quartett

22 Jul 2019

Amy Rodriguez of the United States celebrates with son Ryan Rodriguez after the USA's win at the FIFA Women's World Cup Canada 2015™

Die Heldinnen des Fussballs

#Sheroes: Amy Rodriguez – Mutter und Weltmeisterin

12 Jul 2019