Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Frauenfussball

Fortsetzung des Bewerbungsverfahrens für die FIFA Frauen-WM 2023™ mit acht Mitgliedsverbänden

The FIFA Women's World Cup Trophy is seen prior to the 2019 FIFA Women's World Cup France Final
© Getty Images

Acht Mitgliedsverbände haben ihre Teilnahme am Bewerbungsverfahren für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023™ – die erste Ausgabe mit 32 Teams – bestätigt.

Es handelt sich dabei um die folgenden Mitgliedsverbände:

  • argentinischer Fussballverband
  • australischer Fussballverband
  • brasilianischer Fussballverband
  • japanischer Fussballverband
  • kolumbianischer Fussballverband
  • koreanischer Fussballverband (Interesse an einer gemeinsamen Bewerbung mit dem Fussballverband der DVR Korea)
  • neuseeländischer Fussballverband
  • südafrikanischer Fussballverband

Alle acht Mitgliedsverbände haben von der FIFA die aktualisierten Bewerbungs- und Veranstaltungsdokumente erhalten und haben nun bis zum 13. Dezember 2019 Zeit, ihre Bewerbungsdossiers, den unterzeichneten Veranstaltungsvertrag sowie alle weiteren Bewerbungs- und Veranstaltungsdokumente bei der FIFA einzureichen. Bis zu dieser Frist dürfen sich jederzeit weitere Mitgliedsverbände einer bestehenden Bewerbung anschließen, sofern sie bei der FIFA eine Bewerbungsbestätigung einreichen. Alle Bewerbungsdossiers werden auf FIFA.com veröffentlicht.

Im Januar und Februar 2020 wird die FIFA bei den einzelnen Mitgliedsverbänden offizielle Inspektionen durchführen, ehe voraussichtlich im Mai 2020 der oder die Ausrichter bestimmt wird bzw. werden.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2023™ sind in der folgenden Übersicht zu finden.

Alle verwandten Dokumente