Frauenfussball

Eindrücke vom ersten Tag der Frauenfussballtagung

FIFA Women's Football Convention - Part 1
© Getty Images

Am ersten Tag der FIFA-Frauenfussballtagung 2019 haben wir fantastische Vorträge mit starken Botschaften gehört. Motivierende Geschichten wurden erzählt. Es gab wertvolle Ratschläge und Beispiele dafür, wie die Entwicklung des Frauenfussballs noch wirkungsvoller vorangetrieben werden kann.

Wir bieten Ihnen hier die Möglichkeit, sich die Beiträge des ersten Sitzungstages im Videomitschnitt noch einmal anzuschauen und haben einige der markantesten Aussagen für Sie zusammengefasst.

⤵️ Laden Sie hier die vollständige Tagesordnung herunter und suchen Sie sich die interessantesten Beiträge heraus.

Zitate

"Wenn wir wirklich ein tragfähiges und nachhaltiges Wachstum des Frauenfussballs erreichen wollen, müssen wir jeden Faktor in seinem Ökosystem überprüfen. Natürlich würde eine stärkere finanzielle Förderung eine gewaltige Veränderung bewirken, aber in den meisten Ländern brauchen wir einen kulturellen Wandel, eine Veränderung der Wahrnehmung."
Sarai Bareman, FIFA-Frauenfussballdirektorin

"Wir haben viel über das 'Was' und 'Wie' der Frauenfussball-Förderung gesprochen, aber wir haben das 'Warum' vergessen. Denn wenn die Verhältnisse ausgeglichener sind, werden wir mit besserem Fussball belohnt werden."
Håkan Sjöstrand, Generalsekretär des schwedischen Fussballverbands

"Meinem Vater war es wichtig, dass ich mitreden darf und frei wählen kann. Deshalb kann ich heute hier sein. Es gibt noch immer einige Dinge, über die man in meinem Land nicht reden kann. Es gibt jedoch keine Passage im Koran, die besagt, dass eine Frau nicht Fussball spielen darf."
Fatuma Abdulkadir Adan, Exekutivdirektorin der Horn of Africa Development Initiative (HODI)

"Und was werden wir nach der WM tun, damit die Frauen sich weiterhin für Fussball interessieren? Frauen haben enorme Führungskompetenzen. Und genau in diesem Bereich muss unser Vermächtnis liegen. Auf allen Ebenen des Weltfussballs müssen Frauen Führungspositionen bekleiden, denn ihnen kommt eine äußerst wichtige Rolle im Zentrum dieser Sportart zu."
Jacky Cerveau, Vizepräsident der Liga der Normandie

"Dies ist ein wichtiger Augenblick, denn diese Weltmeisterschaft wird die größte und bedeutendste der Geschichte sein. Sie müssen diese Gelegenheit in Ihren Ländern nutzen, und zwar unabhängig davon, ob Ihr Land an der WM teilnimmt oder nicht. Dies ist nur der Anfang. Ob Mädchen eine Chance bekommen, ist nicht nur von den Organisationen abhängig, sondern von jeder einzelnen Person."
Karina LeBlanc, Frauenfussballleiterin der Concacaf

"Die Zuschauerzahlen des Frauenfussballs sind in Großbritannien in den letzten fünf Jahren um 500 Prozent gestiegen. Das gab es noch in keiner anderen Sportart, das ist ein absolutes Novum."
Barbara Slater, BBC-Sportdirektorin

"Chancen, Gleichheit und Respekt. Wir müssen den Mädchen besseren Zugang verschaffen, die oftmals ohne Grund nicht dieselben Trainingsplätze nutzen dürfen wie die Jungen. Eines unserer Ziele muss außerdem sein, dass Fussballspielerinnen Gehälter bekommen."
Laura Youngson, Mitgründerin von Equal Playing Field und Ida Sports

Empfohlene Artikel