ALGARVE CUP 2020

Deutschland vs. Schweden: Neuauflage des WM-Viertelfinales

Stina Blackstenius of Sweden takes on Alexandra Popp
© Getty Images
  • Beim Algarve Cup kommt es zur Neuauflage der WM-Viertelfinalpartie zwischen Deutschland und Schweden
  • Das traditionsreiche Turnier findet vom 4. bis 11. März statt
  • Insgesamt nehmen acht Mannschaften am Algarve Cup teil

Die Auslosung des Viertelfinales des Algarve Cups 2020 hätte kaum eine spannendere Partie hervorbringen können. Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft, die nach fünfjähriger Abstinenz erstmals wieder an dem Turnier teilnimmt, trifft am 4. März in der Runde der letzten Acht auf Schweden. Somit kommt es bei dem traditionsreichen Turnier zur einer Neuauflage des WM-Viertelfinales von 2019. Die DFB-Damen können auf elf Teilnahmen am Algarve Cup zurückblicken und diesen bisher dreimal gewinnen (2006, 2012 und 2014).

Neben Deutschland und Schweden nehmen noch Belgien, Dänemark, Italien, Neuseeland, Norwegen und Gastgeber Portugal an dem Wettbewerb teil, der vom 4. bis 11. März ausgetragen und bei seiner 27. Auflage in einem Playoff-System ausgespielt wird.

Bei einem Sieg gegen Schweden würde das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg im Halbfinale auf den Sieger der Begegnung zwischen Dänemark und Norwegen treffe, bei einer Niederlage in einer Platzierungsrunde auf den Verlierer des Duells.

"Wir treffen beim Algarve Cup schon in den ersten beiden Spielen gegen Schweden sowie Dänemark oder Norwegen auf attraktive Gegner", so Voss-Tecklenburg auf der Internetseite des DFB. "Das haben wir uns so gewünscht, weil wir auf einem sehr hohen sportlichen Niveau gefordert werden. Wir haben uns bewusst für den Algarve Cup entschieden, um Reisestrapazen zu verringern und die Spielerinnen dadurch in der entscheidenden Meisterschaftsphase zu entlasten."

Empfohlene Artikel