Frauenfussball

Del Campo strebt mit den Philippinen nach oben

Philippines' young striker Alisha del Campo in action
© Others
  • Die 20-jährige Alisha del Campo ist der aufstrebende Star der Philippinen
  • Seit 2017 hat sie elf Länderspieltore erzielt
  • Die Stürmerin will mit den Malditas 2023 erstmals bei der FIFA Frauen-WM™ dabei sein

Das erste Tor für die Nationalmannschaft ist für jeden Fussballer ein denkwürdiger Moment, auf den man ein ganzes Leben lang voller Stolz zurückblickt. Bei der jungen philippinischen Stürmerin Alisha del Campo allerdings gab es auch andere Gefühle, als sie aufs Feld kam und kurze Zeit später ihren ersten Länderspieltreffer erzielte.

Es geschah in der Qualifikation zum AFC Asien-Pokal der Frauen 2018, als die Malditas im April 2017 im letzten Gruppenspiel auf Jordanien trafen. Da das Rennen um die Qualifikation bereits entschieden war, konnten beide Teams neue Spielerinnen testen. Die Jordanierinnen lagen mit fünf Toren vorn, als del Campo zu Beginn der Nachspielzeit aufs Feld geschickt wurde. Ihr Länderspieldebüt hatte sie in einem früheren Gruppenspiel bei einem 4:0-Sieg gegen die Vereinigten Arabischen Emirate gegeben.

"Ich war nervös und verängstigt", so die 20-jährige Stürmerin von DLSU Lady Booters gegenüber FIFA.com im Rückblick auf den unvergesslichen Moment. "Ich konnte in diesem Augenblick nur daran denken, alles zu geben, obgleich nur noch sehr wenig Spielzeit blieb.

"Als ich eingewechselt wurde, feuerten meine Teamkameradinnen und die Trainer mich von der Bank aus an. Sie riefen: 'Los, schieß ein Tor'. Und tatsächlich habe ich ein paar Sekunden später genau das geschafft – unglaublich. Das hat für einen mächtigen Adrenalinschub gesorgt. Ich habe mich noch nie so voller Leben gefühlt."

So also kam die damals 17-jährige del Campo zu ihrem ersten Länderspieltor. Der Treffer war zwar letztlich bedeutungslos, doch für die junge Stürmerin war er ein regelrechtes Sprungbrett.Seitdem hat Del Campo zehn weitere Treffer für die Philippinen erzielt, darunter gar einen Hattrick beim 4:0-Sieg gegen Singapur im Rahmen der AFF Frauen-Meisterschaft 2019. Bei dem Regionalturnier erreichten die Philippinen erstmals die Halbfinalrunde.

"Das war in der Tat eine Leistung, auf die ich stolz sein kann", meint sie. "Der erste Hattrick in einem Länderspiel hat mein Selbstvertrauen natürlich weiter gestärkt. Er hat mir gezeigt, dass ich immer noch besser werden kann. Natürlich waren die Tore ein Verdienst des gesamten Teams. Wir haben unsere Aufgabe als Team gut erledigt und es erstmals bis ins Halbfinale geschafft."

Erste Erfolge im einheimischen Fussball

Die in Lopez (Quezon) geborene del Campo begann als Elfjährige mit dem Fussballspielen. Am Anfang spielte sie "nur so zum Spaß" im Team ihres Bruders mit, doch sie entwickelte schnell eine wahre Besessenheit für den Fussball. Sie trainierte und spielte auch dann weiter, als ihr Bruder sich schon vom Fussball abgewandt hatte.

Del Campo machte schnelle Fortschritte und spielte für verschiedene ortsansässige Klubs. 2017 kam dann mit der ersten Berufung in die Nationalmannschaft ein wichtiger Meilenstein in ihrer Karriere.

Sie trainierte weiterhin hart und erkämpfte sich einen Stammplatz im Nationalteam. Nachdem sie in den Anfangsjahren ihr Können und ihre Erfahrung kontinuierlich gesteigert hatte, nahm del Campos Karriere nun endgültig Fahrt auf.

Sie steuerte zehn Treffer zum Titelgewinn bei der UAAP Fussballmeisterschaft 2019 bei, den ihr Team bereits zum elften Mal feierte. Für die Nationalmannschaft erzielte sie ebenfalls zehn Treffer in einem Kalenderjahr.

"Für mich gab es 2019 tatsächlich nur Essen, Schlafen, Trainieren und Spielen", so die Stürmerin. "Es war mein erstes Jahr als Studentin und Sportlerin an der De La Salle-Universität. Ich spielte für die Universität und gleichzeitig auch für das Nationalteam. Das war schon eine ganze Menge."

Als Lohn für ihre starken Leistungen wurde sie mit der höchsten Auszeichnung im philippinischen Frauenfussball als "Pinay Futbolera" des Jahres ausgezeichnet. Trotz ihres zarten Alters gilt del Campo als aufstrebende Starspielerin, die möglicherweise auf Jahre hinaus die Rolle der wichtigsten Torjägerin spielen kann.

Hoffnung auf erstmalige WM-Teilnahme

Die Philippinen gehörten einst zu den führenden Nationen im asiatischen Frauenfussball und waren beim AFC Asien-Pokal der Frauen 1981 dabei. Bei den Südostasien-Spielen 1985 gewann das Team die Bronzemedaille. Ein großer Durchbruch in der WM-Qualifikation lässt allerdings weiter auf sich warten.

Bei der nächsten Auflage 2023 in Australien und Neuseeland wird das Teilnehmerfeld auf 32 Teams erweitert. Nicht zuletzt deswegen ist del Campo optimistisch, dass den Philippinen der Durchbruch gelingen kann.

"Mein Ziel ist es, den Philippinen zur Teilnahme an der FIFA Frauen-WM zu verhelfen", so die Angreiferin. "Es war immer schon mein Traum, gegen die größten Spielerinnen aus aller Welt anzutreten. Wenn wir eine gute Vorbereitung absolvieren und unter einer guten Führung arbeiten, ist es für uns nicht unmöglich, uns für unsere erste WM-Teilnahme in Australien und Neuseeland zu qualifizieren."

"Diese Qualifikation wäre überaus bedeutend für uns. Damit würden wir viel mehr Aufmerksamkeit bei unseren Landsleuten bekommen und außerdem viel mehr Mädchen motivieren, Fussball zu spielen. Damit könnten wir das Image des Frauenfussballs auf den Philippinen enorm verändern."

* Fotos mit freundlicher Genehmigung von PFF und Mia Montayre

Philippines' young striker Alisha del Campo (R2) 
© Others

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel