Über die FIFA

Veröffentlichung des FIFA-Berichts "Global Transfer Market" 2020

Christen Press and Tobin Heath in action for Manchester United.
© Getty Images

Die Ausgabe 2020 des FIFA-Berichts "Global Transfer Market", der die Transfers im Profifussball der Männer und Frauen nachzeichnet, wurde heute veröffentlicht.

Der Bericht enthält erstmals auch Angaben zu den weltweiten Transfers von Amateurspielern. Dank den Änderungen im FIFA-Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern (RSTS) und den Verbesserungen im Transferabgleichungssystem (TMS) kann die FIFA seit Juli 2020 auch Transfers von Amateurspielern abwickeln und erleichtern. In den ersten sechs Monaten wurden von Vereinen bereits 17.382 Amateurspieler über das System transferiert.

Fussballer sind nicht nur im Sport, sondern über alle Wirtschafts- und Gesellschaftssektoren hinweg die größte Gruppe, die Gegenstand von Transfers ist. 35.744 grenzüberschreitende Transfers wurden 2020 verzeichnet. 18.112 davon betrafen Profispielerinnen und -spieler, die restlichen 17.632 Amateurspieler.

Leichter Rückgang der internationalen Transfers von Profispielern

Im Männerfussball wurden insgesamt 17.077 internationale Transfers abgeschlossen. Im Vergleich zu 2019 entspricht dies einem Rückgang von 5,4 %, womit die Zahl erstmals seit 2010 wieder gesunken ist, aber immer noch über dem Stand von 2018 liegt. Grund für den Rückgang sind sicher die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie.

Beteiligt an den 17.077 Transfers sind eine Rekordzahl von 4178 Vereinen und 187 Fussballverbänden sowie 14.432 Spieler mit 180 verschiedenen Nationalitäten.

Weiteres Wachstum des Frauenfussballs

Derweil erlebte der Frauenfussball 2020 ein weiteres Wachstum. So waren 2020 insgesamt 349 Vereine an internationalen Transfers beteiligt, d. h. 26,4 % mehr als 2019 (276). Diese Zahlen belegen die beeindruckende Entwicklung des Frauenfussballs, der Jahr für Jahr mehr Profispielerinnen verzeichnet. Im Jahr 2020 wurden insgesamt 1035 internationale Transfers registriert, d. h. 23,7 % mehr als im Vorjahr.

Erstmalige Erfassung internationaler Transfers von Amateurspielern

Erstmals überhaupt konnte ein Teil der riesigen Welt des Amateurfussballs erfasst werden. Ergebnis ist eine erste bemerkenswerte Übersicht von 10 465 Vereinen aus 196 Fussballverbänden, die an 17.382 Transfers von Amateurspielerinnen und -spielern sowie an insgesamt 17.632 Transfers (246 Spieler wechselten in diesen sechs Monaten mehrmals) beteiligt waren. Für jede der genannten Kategorien beinhaltet der FIFA-Bericht "Global Transfer Market" 2020 Analysen betreffend Nationalität, Alter und Bewegung der Spieler zwischen Konföderationen und Verbänden, für die Profispieler zudem Analysen zu den Arbeitsverträgen sowie Ranglisten der aktivsten Konföderationen, Verbände und Vereine. Des Weiteren bietet der Bericht eine Liste mit den Transfertotalen jedes einzelnen Verbands in allen Kategorien.

Der FIFA-Bericht "Global Transfer Market" 2020 ist hier und auf legal.FIFA.com zu finden.

Alle verwandten Dokumente