Über die FIFA

Unabhängige Ethikkommission verlängert vorsorgliche Sperre gegen Yves Jean-Bart und sanktioniert weitere haitianische Fussballoffizielle

FIFA Logo

Auf Antrag der Vorsitzenden der Untersuchungskammer und gemäß Art. 85 des FIFA-Ethikreglements wurde die am 25. Mai 2020 verhängte vorsorgliche Sperre gegen Yves Jean-Bart, den Präsidenten des haitianischen Fussballverbands (FHF), vom Vorsitzenden der rechtsprechenden Kammer für einen weiteren Zeitraum von 90 Tagen verlängert, der nach dem Ablauf der ersten 90-tägigen Sperre beginnt. Yves Jean-Bart bleibt damit in dieser Zeit für alle nationalen und internationalen Fussballtätigkeiten weiterhin gesperrt.

Verfügt wurde die Sanktion im Zusammenhang mit laufenden Untersuchungen gegen Yves Jean-Bart sowie weitere Offizielle innerhalb des FHF, die am systematischen sexuellen Missbrauch von Fussballerinnen beteiligt sein sollen (entweder als Haupttäter, Gehilfen oder Anstifter).

Die Untersuchungskammer hat in diesem Zusammenhang den Umfang der genannten Untersuchungen ausgedehnt und ein offizielles Verfahren gegen Nela Joseph, die Aufseherin der Mädchenabteilung im nationalen technischen Zentrum in Croix-des-Bouquets, und Wilner Étienne, den technischen Direktor des FHF, eröffnet. Die beiden Offiziellen wurden von der Vorsitzenden der Untersuchungskammer gemäß Art. 84 und 85 des FIFA-Ethikreglements ebenfalls für 90 Tage für alle nationalen und internationalen Fussballtätigkeiten (administrativ, sportlich und anderweitig) gesperrt.

Darüber hinaus läuft derzeit eine Voruntersuchung u. a. zur Prüfung etwaiger strafbarer Handlungen von weiteren Offiziellen des FHF bzw. Haitis.

Die Entscheide der Vorsitzenden der rechtsprechenden Kammer und der Untersuchungskammer der Ethikkommission wurden Yves Jean-Bart, Nela Joseph und Wilner Étienne ordnungsgemäß mitgeteilt.