Über die FIFA

Delegation des FC Barcelona besucht Präsident Blatter

FIFA President and FC Barcelona President Josep María Bartomeu
© Foto-net

Eine Delegation des FC Barcelona, angeführt von Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu, stattete dem FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter am 6. Mai 2014 im Hauptsitz des Fussball-Weltverbands in Zürich einen Höflichkeitsbesuch ab.

Es war das erste Treffen zwischen Präsident Blatter und seinem Amtskollegen vom FC Barcelona, seit Letzterer im Januar 2014 zum Vorsitzenden des katalanischen Klubs ernannt wurde. Im Verlauf der Zusammenkunft stimmten beide darin überein, wie wichtig es sei, dass alle Ebenen des Fussballs gemeinsam zum Nutzen aller fussballerischen Aktivitäten und der Gesamtheit des Sports zusammenarbeiten.

Bei dem Treffen wurden auch Themen im Zusammenhang mit dem Schutz von Minderjährigen angesprochen, obgleich das Gespräch angesichts der Tatsache, dass Präsident Blatter in keiner Weise an den Entscheidungen der FIFA-Disziplinarkommission noch am derzeit laufenden Berufungsverfahren des FC Barcelona beteiligt ist, von allgemeiner Natur war.

Im Rahmen seines Besuchs wurde der Präsident des FC Barcelona von Jordi Mestre (Vizepräsident Sport), Manel Arroyo (Vizepräsident Kommunikation und Medien) und Raúl Sanllehí (Managementdirektor Fussball) begleitet.

Auf Seiten der FIFA waren Thierry Regenass, FIFA-Direktor für Mitgliedsverbände und Entwicklung, sowie Walter De Gregorio, FIFA-Direktor für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, zugegen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel