Unabhängige Ethikkommission

Rechtsprechende Kammer

Pressemitteilung

Über die FIFA

Rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission verhängt Sanktionen gegen Mohammad Hanif Sediqi Rustam

Aerial view of the Home of FIFA in Zurich
© Foto-net

Die rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission hat Mohammad Hanif Sediqi Rustam, den ehemaligen Assistenten von Keramuudin Karim, dem ehemaligen Präsidenten des afghanischen Fussballverbands (AFF), verschiedener Verstöße gegen das FIFA-Ethikreglement für schuldig befunden.

Die Untersuchung gegen Mohammad Hanif Sediqi Rustam betraf Beschwerden mehrerer afghanischer Fussballerinnen, die Keramuudin Karim im Zeitraum 2013–2018, als Mohammad Hanif Sediqi Rustam sein Sekretär beim AFF war, wiederholten sexuellen Missbrauch vorwerfen.

Aus dem Entscheid der rechtsprechenden Kammer geht hervor, dass Mohammad Hanif Sediqi Rustam Kenntnis von diesen Missbräuchen hatte und diese gemäß FIFA-Ethikreglement hätte anzeigen und verhindern müssen.

Aus diesen Gründen befand die rechtsprechende Kammer Mohammad Hanif Sediqi Rustam der Verletzung von Art. 17 (Anzeigepflicht) und Art. 23 (Schutz der körperlichen und geistigen Integrität) des FIFA-Ethikreglements (Ausgabe 2019) für schuldig und verhängte gegen ihn eine fünfjährige Sperre für jede nationale und internationale Fussballtätigkeit (administrativ, sportlich und anderweitig). Zudem wurde gegen ihn eine Geldstrafe von CHF 10 000 ausgesprochen.

Der Entscheid wurde Mohammad Hanif Sediqi Rustam heute mit Inkrafttreten der Sperre mitgeteilt. Gemäß Art. 78 Abs. 2 des FIFA-Ethikreglements wird ihm die vollständige Ausfertigung des begründeten Entscheids binnen der nächsten 60 Tage zugestellt und anschließend auf legal.fifa.com veröffentlicht.