Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

Rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission sanktioniert Yves Jean-Bart

The FIFA logo is seen outside the FIFA headquarters 
© Getty Images

Die rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission hat Yves Jean-Bart, den Präsidenten des haitianischen Fussballverbands (FHF) und ehemaliges Mitglied einer ständigen FIFA-Kommission, des Missbrauchs seiner Stellung sowie der sexuellen Belästigung und des sexuellen Missbrauchs diverser, teilweise minderjähriger Fussballerinnen und damit des Verstoßes gegen das FIFA-Ethikreglement für schuldig befunden.

Dieses Ethikverfahren geht auf umfassende Ermittlungen zu Yves Jean-Bart sowie weiteren Offiziellen innerhalb des FHF zurück, die zwischen 2014 und 2020 am systematischen sexuellen Missbrauch von Fussballerinnen beteiligt gewesen sein sollen (entweder als Haupttäter, Gehilfen oder Anstifter). Die Verfahren gegen die anderen FHF-Offiziellen sind noch anhängig.

In ihrem Entscheid befand die rechtsprechende Kammer Yves Jean-Bart der Verletzung von Art. 23 (Schutz der körperlichen und geistigen Integrität) und Art. 25 (Missbrauch der Stellung) des FIFA-Ethikreglements für schuldig und verhängte gegen ihn eine lebenslange Sperre für jede nationale und internationale Fussballtätigkeit (administrativ, sportlich und anderweitig). Zudem wurde gegen ihn eine Geldstrafe von CHF 1 000 000 ausgesprochen.

Der Entscheid wurde am 18. November 2020 gefällt und Yves Jean-Bart heute mit Inkrafttreten der Sperre mitgeteilt. Gemäß Art. 78 Abs. 2 des FIFA-Ethikreglements wird ihm die vollständige Ausfertigung des begründeten Entscheids binnen der nächsten 60 Tage zugestellt und anschließend auf legal.fifa.com veröffentlicht.

Mehr zu diesem Thema erfahren