Unabhängige Ethikkommission

Rechtsprechende Kammer

Pressemitteilung

Über die FIFA

Rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission sanktioniert Ariel Alvarado

A FIFA logo sits on the rooftop at the FIFA headquarters
© Getty Images

Die rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission hat Ariel Alvarado, ehemals Präsident des panamaischen Fussballverbands (FEPAFUT), Mitglied des Exekutivkomitees der Fussballkonföderation von Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik (Concacaf) und Mitglied einer ständigen FIFA-Kommission, der Bestechung und damit des Verstoßes gegen das FIFA-Ethikreglement für schuldig befunden.

Das Untersuchungsverfahren gegen Ariel Alvarado betraf Bestechungsmodelle im Zeitraum 2009–2011 zu Spielen des FEPAFUT sowie zu Medien- und Marketingrechten der Concacaf.

Die rechtsprechende Kammer befand Ariel Alvarado der Verletzung von Art. 27 (Bestechung und Korruption) des FIFA-Ethikreglements für schuldig und verhängte gegen ihn eine lebenslange Sperre für jede nationale und internationale Fussballtätigkeit (administrativ, sportlich und anderweitig). Zudem wurde gegen ihn eine Geldstrafe von CHF 500 000 ausgesprochen.

Der Entscheid wurde Ariel Alvarado heute mit Inkrafttreten der Sperre mitgeteilt und auf legal.fifa.com veröffentlicht. Hier gelangen Sie direkt zum Entscheid.