Living Football

Massey: Wir müssen Wege finden, die Häufigkeit von Kopfverletzungen zu senken

  • Der medizinische Leiter der FIFA Andy Massey diese Woche bei 'Living Football'
  • Er sprach über seine Aufgabe bei der FIFA, den künftigen Umgang mit Kopfverletzungen und weitere Themen
  • Auch Petr Cech & Christoph Kramer kommen in der aktuellen Ausgabe des neuen Fussballmagazins der FIFA zu Wort

Der künftige Umgang mit Kopfverletzungen im Fussball steht in der aktuellen Folge von 'Living Football' im Mittelpunkt. Der medizinische Leiter der FIFA Andrew Massey äußerte sich zu diesem Thema.

Außerdem kommen im Fussballmagazin der FIFA zwei Spieler zu Wort, die Opfer von Kopfverletzungen wurden, nämlich Petr Cech, der langjährige Torhüter der Tschechischen Republik und des FC Arsenal, sowie Christoph Kramer, der im Finale der FIFA Fussball-WM Brasilien 2014™ mit einer Kopfverletzung vom Platz musste.

Massey sprach über seine Erfahrungen bei der Arbeit an der Seite von Jürgen Klopp sowie seine Pläne beim Weltfussballverband. Dazu gehört der Umgang mit COVID-19 und die wichtigen Themen Gehirnerschütterung und geistiges Wohlbefinden im Fussball.

"Die Frage bei Gehirnerschütterungen läuft darauf hinaus, dass wir in der Vergangenheit die Schwere dessen, was eine Gehirnerschütterung ausmacht, nicht genügend bewertet haben", sagt er.

"Doch wenn wir nicht über Gehirnerschütterungen, sondern über Hirnverletzungen sprechen, hören die Leute sofort viel genauer hin und denken: 'Nun, das ist ein bisschen ernster.'

"Die Bedeutung, Schwere und Gefährlichkeit von Hirnverletzungen - Gehirnerschütterungen - hervorzuheben, ist also von größter Bedeutung in meinem Job bei der FIFA, denn wir müssen Wege finden, die Häufigkeit von Kopfverletzungen zu senken und auch unseren Umgang damit weiter zu verbessern."

Die neuen Protokolle für Auswechslungen bei Verdacht auf Gehirnerschütterung wurden bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft im Februar erstmals angewendet.

In dieser Folge erfahren Sie auch, wie sich das FIFA-Entwicklungsprogramm FORWARD positiv auf den Fussball in Honduras auswirkt. Zudem sprachen die FIFA-Legenden Lindsay Tarpley und Ryan Nelsen mit Blick auf die bevorstehenden Olympischen Fussballturniere mit Samantha Johnson.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel