Living Football

Living Football | Folge 4: Wenger und Collina zu Gast

Arsenal manager Arsene Wenger and club captain Tony Adams
© Getty Images

Die vierte Folge unseres Magazins "Living Football" ist von zwei Männern geprägt, die ihre im Weltfussball gesammelten Erfahrungen nutzen, um bei der FIFA die Zukunft des Spiels mitzugestalten.

Arsène Wenger stand von 1996 bis 2018, also volle 22 Jahre, in Diensten des FC Arsenal. Er ist der erfolgreichste Trainer der Vereinsgeschichte. Seit November 2019 ist der "Professor" als neuer FIFA-Leiter für die globale Entwicklung des Fussballs für die globale Förderung und Entwicklung des Männer- und Frauenfussballs verantwortlich.

Er gehört auch den Beratungsgremien für Fussball und für Technik an, die in den Überprüfungs- und Entscheidungsprozessen des IFAB zu möglichen Änderungen der Spielregeln involviert sind. Zudem umfasst seine Rolle auch einen besonderen Fokus auf die Trainerausbildung.

In der aktuellen Folge erläutert er seine Ansichten zum Video-Schiedsrichterassistenten, zur aktuellen Debatte um Abseitsentscheidungen, wie Technologie helfen kann, Entscheidungen zu beschleunigen und natürlich erinnert er sich auch an seine Zeit im Norden Londons, einschließlich der ungeschlagenen Saison mit den "Invincibles".

Auch der zweite Gast ist in der Welt des Fussballs wohlbekannt. In seiner 17-jährigen Karriere erarbeitete sich Pierluigi Collina den Ruf als "bester Schiedsrichter der Welt". Er leitete ein Olympisches Finale, ein UEFA Champions League-Finale, ein UEFA EURO-Finale und 2002 das WM-Finale.

Der Italiener ist mittlerweile Vorsitzender der FIFA-Scheidsrichterkommission. Er erinnert sich an seine Zeit auf dem Feld, spricht über seine Rolle bei der Entwicklung der Rolle der Offiziellen bei den Spitzenveranstaltungen der FIFA und seine Sicht auf den Aufstieg weiblicher Offizieller nachdem bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar™ erstmals ein rein weibliches Trio ein Spiel leitete.

Zudem geht es in der dritten Folge auch um Mexiko, von wo wir darüber berichten, wie Mittel aus dem COVID-19-Hilfsfonds der FIFA eingesetzt werden, um den Frauenfussball durch die Pandemie zu führen.

Pierluigi Collina at The Best FIFA Football Awards 2018
© Getty Images

Alle Folgen auf einen Blick

Folge 1 ansehen

Siehe auch

Folge 1 ansehen
Folge 2 ansehen

Siehe auch

Folge 2 ansehen
Folge 3 ansehen

Siehe auch

Folge 3 ansehen

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel