Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

FIFA veröffentlicht erstes Handbuch über Beeinflussung durch Drittparteien und Dritteigentum

FIFA publishes first-ever manual on third-party influence and ownership

Gemäß ihrem Bekenntnis zu größerer Transparenz und zur Offenlegung ihrer wichtigsten internen Tätigkeiten hat die FIFA heute das Handbuch zu TPI und TPO in Fussballverträgen (“Manual on ‘TPI’ and ‘TPO’ in football agreements”) veröffentlicht.

Dieses Handbuch wurde mit dem vorrangigen Ziel erarbeitet, die Interessengruppen des Fussballs und die breite Öffentlichkeit darüber zu informieren, wie die FIFA die Artikel 18bis („Beeinflussung von Vereinen durch Drittparteien“) und 18ter („Dritteigentum an wirtschaftlichen Spielerrechten“) des Reglements bezüglich Status und Transfer von Spielern (RSTS) interpretiert und anwendet.

Die FIFA ist verpflichtet, das Fussballtransfersystem zu regulieren und zu schützen. Die Artikel 18bis und 18ter wurden ursprünglich beschlossen, um Praktiken zu verhindern, die sich sowohl auf die Integrität des Fussballs und des Transfersystems als auch auf die vertragliche Stabilität zwischen Spielern und Vereinen direkt auswirken.

Anlass für die Veröffentlichung des Handbuchs war das seit Langem bestehende Interesse an diesen beiden Bestimmungen, aber auch die Entwicklung des Fussballtransfersystems, die zunehmende Komplexität von Arbeitsverträgen und Transfervereinbarungen sowie die Notwendigkeit, Rechtssicherheit zu schaffen.

Das Handbuch enthält eine sorgfältige Untersuchung des Geltungsbereichs der Bestimmungen, des regulatorischen Rahmens sowie der Rechtsprechung der FIFA und des Sportschiedsgerichts in Bezug auf TPI und TPO, einschließlich einer umfassenden statistischen Analyse.

Erwähnenswert sind auch die in separaten Teilen enthaltenen praktischen Empfehlungen für Interessengruppen (insbesondere Vereine) zur Aushandlung von Arbeitsverträgen und Transfervereinbarungen. Diese Empfehlungen sollen Verstöße gegen das RSTS verhindern.

Die Veröffentlichung des Handbuchs ist deshalb nicht nur für Vereine von großem Nutzen, sondern vermittelt allen Interessengruppen sowie der breiten Öffentlichkeit ein klareres Verständnis dieses wichtigen und komplexen Themas.

Das Handbuch kann HIER heruntergeladen werden und ist auch auf legal.fifa.com verfügbar.