Über die FIFA

FIFA-Strategiekommission unterstützt Torlinientechnologie

FIFA President Joseph S. Blatter during a press conference at the Home of FIFA in Zurich on 4 October 2013
© Foto-net

Am Vortag des Finales der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013 hat die Strategiekommission heute in Marrakesch unter der Leitung von FIFA-Präsident Blatter eine Sitzung abgehalten.

Die Torlinientechnologie, die derzeit bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft erfolgreich eingesetzt und von den Schiedsrichtern sehr geschätzt wird, wurde von der Kommission, inkl. Karl-Heinz Rummenigge (Präsident der europäischen Klubvereinigung, ECA) und Theo van Seggelen (FIFPro-Generalsekretär) gelobt.

Die beiden verbleibenden Punkte des FIFA-Governance-Reformprozesses – Alters- und Amtszeitbeschränkung –, die auf der Tagesordnung des FIFA-Kongresses im nächsten Jahr stehen werden, wurden bei der Sitzung ebenfalls erörtert.

Ein Großteil der Sitzung war dem Schutz des Fussballs, insbesondere Bekämpfung von Diskriminierung und Rassismus, Spielmanipulation und Doping, gewidmet.

Weitere Diskussionsthemen waren der Einsatz des Videobeweises für Disziplinarangelegenheiten – nur nach dem Spiel möglich – und die Förderung des Frauenfussballs.

In der FIFA-Strategiekommission sind die wichtigsten Anspruchsgruppen des Fussballs vertreten: Konföderationen, Mitgliedsverbände, Klubs, Trainer, Spieler, Ligen, Geschäftspartner und Sendeanstalten.

Mehr zu diesem Thema erfahren